ZUR ÜBERSICHT
Paar unter der Decke
Was Hänschen nicht lernt …

Dauer und Qualität der Beziehung spielen eine entscheidende Rolle in der Sexualität: Hatte ein Paar in jüngeren Jahren schon Probleme mit dem Sex, verschärfen sich die Konflikte oft während der Wechseljahre der Frau. Wer Sex hingegen als lustvoll und befriedigend erlebte, hat gute Chancen auf ein erfülltes Liebesleben – auch während und nach den Wechseljahren.

Ein weiteres Plus: Ältere Menschen sind meist bessere Liebhaber als Junge. (Foto: iStock)

Paar intim
Entdecken Sie Ihre Sexualität neu

Mitunter bevorzugen Frauen im fortgeschrittenen Lebensalter andere Formen sexueller Stimulierung. Manche sehnen sich vor allem nach Zärtlichkeiten. Viele erleben jedoch auch ein Gefühl der Befreiung und haben Lust, neue Erfahrungen zu sammeln und andere Spielarten kennenzulernen. Setzen Sie sich selbstbewusst und aktiv für ein erfülltes Liebesleben ein. Definieren Sie Erotik neu. Gehen Sie mit Ihrem Partner auf Entdeckungsreise, probieren Sie Neues aus. Provozieren Sie intime Begegnungen und gönnen Sie sich die Möglichkeit, sich gegenseitig erneut zu entdecken. (Foto: iStock)

Paar beobachtet Sonnenuntergang
Nehmen Sie sich Zeit

Studien zeigen, dass Frauen in den Wechseljahren mehr Zeit fürs Vorspiel benötigen. Genießen Sie deshalb langsame Zärtlichkeit! Inspiration kann das Kamasutra geben. Natürlich können Sie auch mal Slow-Sex ausprobieren: Die Erregung ganz langsam aufbauen, Achtsamkeit gebührt jeder Berührung, der Orgasmus ist Nebensache. (Foto: iStock)

Paar vertraut
Langjährige Beziehung schafft Vertrauen

Sind Sie schon seit vielen Jahren ein Paar? Das muss durchaus kein Nachteil sein! Denn mit den Jahren wächst auch das Vertrauen. Und Vertrauen ist für die meisten Frauen die Voraussetzung für ungehemmten Sex. (Foto: iStock)

Frau schaut in den Spiegel
Sie sind schön!

Frauen sind mitunter überaus kritisch, wenn es um ihr körperliches Erscheinungsbild geht. Sie können jedoch getrost darauf vertrauen: Ihren Partner interessieren Fältchen und Fettpolster kaum. Akzeptieren also bitte auch Sie Ihren Körper so, wie er ist. (Foto: iStock)

Paar glücklich
Der Appetit kommt beim Essen

Warten Sie nicht auf die sexuelle Aufruhr, die Sie erlebten, als Sie beide noch frisch verliebt waren. Wer auf die perfekte Gelegenheit für ein Stelldichein wartet, wartet womöglich umsonst.
Zärtlichkeiten und Hautkontakt sind in der Zweisamkeit immer erlaubt. Gar nicht selten stellt sich sexuelle Lust dann dabei von selbst ein, und die Liebkosungen entwickeln sich zum Liebesspiel. (Foto: iStock)

Paar am Strand glücklich
Alles ist möglich, nichts ist ein „Muss“

Machen Sie sich frei von jeglichem Druck. Vergessen Sie die Jagd nach dem Orgasmus. Genießen Sie Berührungen und Zärtlichkeiten, ohne eine bestimmte Erwartung darauf zu setzen. Intimität tut der Seele gut, auch wenn Sie und/oder Ihr Partner dabei nicht zum Höhepunkt kommen. (Foto: iStock)

Frau glücklich
Selbstbefriedigung

Auch Liebe und Sex kommt Übung zugute. Denn wer lange keinen Sexualkontakt mehr hatte, tut sich meist schwerer mit der Lust. Mangelt's am Partner, sollten Sie keine Scheu hegen, und sich selbst genussvoll befriedigen. Das kommt nicht nur ihrer Lust an der Zweisamkeit zugute, sondern regt auch den Stoffwechsel und die Hormonproduktion an, fördert die Schlafqualität, stärkt das Immunsystem und macht Sie ausgeglichener. (Foto: iStock)

Paar unter der Decke
Was Hänschen nicht lernt …

Dauer und Qualität der Beziehung spielen eine entscheidende Rolle in der Sexualität: Hatte ein Paar in jüngeren Jahren schon Probleme mit dem Sex, verschärfen sich die Konflikte oft während der Wechseljahre der Frau. Wer Sex hingegen als lustvoll und befriedigend erlebte, hat gute Chancen auf ein erfülltes Liebesleben – auch während und nach den Wechseljahren.

Ein weiteres Plus: Ältere Menschen sind meist bessere Liebhaber als Junge. (Foto: iStock)

Paar intim
Entdecken Sie Ihre Sexualität neu

Mitunter bevorzugen Frauen im fortgeschrittenen Lebensalter andere Formen sexueller Stimulierung. Manche sehnen sich vor allem nach Zärtlichkeiten. Viele erleben jedoch auch ein Gefühl der Befreiung und haben Lust, neue Erfahrungen zu sammeln und andere Spielarten kennenzulernen. Setzen Sie sich selbstbewusst und aktiv für ein erfülltes Liebesleben ein. Definieren Sie Erotik neu. Gehen Sie mit Ihrem Partner auf Entdeckungsreise, probieren Sie Neues aus. Provozieren Sie intime Begegnungen und gönnen Sie sich die Möglichkeit, sich gegenseitig erneut zu entdecken. (Foto: iStock)

Paar beobachtet Sonnenuntergang
Nehmen Sie sich Zeit

Studien zeigen, dass Frauen in den Wechseljahren mehr Zeit fürs Vorspiel benötigen. Genießen Sie deshalb langsame Zärtlichkeit! Inspiration kann das Kamasutra geben. Natürlich können Sie auch mal Slow-Sex ausprobieren: Die Erregung ganz langsam aufbauen, Achtsamkeit gebührt jeder Berührung, der Orgasmus ist Nebensache. (Foto: iStock)

Paar vertraut
Langjährige Beziehung schafft Vertrauen

Sind Sie schon seit vielen Jahren ein Paar? Das muss durchaus kein Nachteil sein! Denn mit den Jahren wächst auch das Vertrauen. Und Vertrauen ist für die meisten Frauen die Voraussetzung für ungehemmten Sex. (Foto: iStock)

Frau schaut in den Spiegel
Sie sind schön!

Frauen sind mitunter überaus kritisch, wenn es um ihr körperliches Erscheinungsbild geht. Sie können jedoch getrost darauf vertrauen: Ihren Partner interessieren Fältchen und Fettpolster kaum. Akzeptieren also bitte auch Sie Ihren Körper so, wie er ist. (Foto: iStock)

Paar glücklich
Der Appetit kommt beim Essen

Warten Sie nicht auf die sexuelle Aufruhr, die Sie erlebten, als Sie beide noch frisch verliebt waren. Wer auf die perfekte Gelegenheit für ein Stelldichein wartet, wartet womöglich umsonst.
Zärtlichkeiten und Hautkontakt sind in der Zweisamkeit immer erlaubt. Gar nicht selten stellt sich sexuelle Lust dann dabei von selbst ein, und die Liebkosungen entwickeln sich zum Liebesspiel. (Foto: iStock)

Paar am Strand glücklich
Alles ist möglich, nichts ist ein „Muss“

Machen Sie sich frei von jeglichem Druck. Vergessen Sie die Jagd nach dem Orgasmus. Genießen Sie Berührungen und Zärtlichkeiten, ohne eine bestimmte Erwartung darauf zu setzen. Intimität tut der Seele gut, auch wenn Sie und/oder Ihr Partner dabei nicht zum Höhepunkt kommen. (Foto: iStock)

Frau glücklich
Selbstbefriedigung

Auch Liebe und Sex kommt Übung zugute. Denn wer lange keinen Sexualkontakt mehr hatte, tut sich meist schwerer mit der Lust. Mangelt's am Partner, sollten Sie keine Scheu hegen, und sich selbst genussvoll befriedigen. Das kommt nicht nur ihrer Lust an der Zweisamkeit zugute, sondern regt auch den Stoffwechsel und die Hormonproduktion an, fördert die Schlafqualität, stärkt das Immunsystem und macht Sie ausgeglichener. (Foto: iStock)

Wechseljahre: Symptome

Hitzewallungen, Schlafstörungen, Stimmungstiefs: Gerät der Östrogenspiegel aus der Balance, können Wechseljahresbeschwerden ganz schön auf die Nerven gehen.

••• mehr

Frau 40 Wechseljahre
Hintergrundwissen
Was in den Wechseljahren im Körper passiert ••• mehr
Sex in den Wechseljahren
Das Liebesleben in vollen Zügen genießen ••• mehr

Quellen: