ZUR ÜBERSICHT
Kapitel

Lebensmittel, die Biotin enthalten

Biotin ist in zahlreichen Lebensmitteln vorhanden. Zu den besten Quellen von Biotin zählen zum Beispiel:

  • Leber
  • Hefe
  • Eigelb
  • Niere
  • Nüsse

 

In tierischen Lebensmitteln liegt Biotin in gebundener Form, in pflanzlichen Lebensmitteln in freier Form vor. Darüber hinaus kann Biotin auch vom Menschen selbst im Darm gebildet werden.

Empfohlene Tagesdosis an Biotin

Die empfohlene Tagesdosis ist ein Schätzwert, da wir einen Teil  des Biotins auch selbst im Darm bilden können. Der Wert  liegt zwischen 30 und  60µg pro Tag.

Erhöhter Biotin-Bedarf/Risikogruppen für einen Biotin-Mangel

Mangelerscheinungen sind im Zusammenhang mit Biotin sehr selten zu beobachten. Seltene Ausnahmen sind Mangelerkrankungen (z.B. bei Dialysepatienten) bzw. ein spezieller genetischer Defekt.

Allerdings wissen wir heute, dass uns die gezielte Gabe von hochdosiertem Biotin bei der Unterstützung des Hautstoffwechsels helfen kann.

Biotin: Hinweise

Als geeignet hat sich die Kombination von Biotin und Kieselerde erwiesen. Mehr über Biotin als Schönheitsvitamin lesen Sie hier.

 

Biotin - wichtig für:
  • Haut
  • Haare
  • Nägel
  • Nerven
  • Zellwachstum
Biotin - ideal bei:
  • Brüchigen Fingernägeln
  • Spröden, glanzlosen Haaren
  • Schuppiger Haut