ZUR ÜBERSICHT
Kapitel

Doch wie kann man RLS behandeln?

Mögliche Ursachen beseitigen

Falls Grunderkrankungen wie z. B. Diabetes oder eine Störung der Nierenfunktion vorliegen, müssen diese entsprechend behandelt werden. Häufig lassen dann auch die Symptome schnell nach.

Neben bestimmten Erkrankungen können auch einige Medikamente das Restless Legs Syndrom auslösen. Daher ist es wichtig, dass Sie Ihren Arzt darüber informieren, welche Medikamente sie regelmäßig einnehmen. Er kann beurteilen, ob die Beschwerden tatsächlich durch ein Arzneimittel verursacht werden und gegebenenfalls mit Ihnen besprechen, ob das Medikament abgesetzt oder durch eine Alternative ersetzt werden kann.

 

Tipps zur Selbsthilfe bei RLS

Bei leichter ausgeprägten RLS Beschwerden profitieren einige Patienten bereits von einfachen Selbsthilfemaßnahmen.

Zu diesen Maßnahmen zählen zum Beispiel:

  • Massagen und Bürsten der Beine
  • Kalte Fußbäder
  • Kniebeugen
  • Fahrrad fahren
  • Zufuhr von Magnesium und Eisen
  • Einsatz von krampflösenden Mitteln gegen nächtliche Wadenkrämpfe

 

Darüber hinaus ist es häufig hilfreich, gewisse  Einflüsse zu meiden, die die Beschwerden verstärken können. Zum Beispiel:

  • Stress
  • Alkohol
  • Kaffee
  • Wärme
  • Harte körperliche Arbeit

Medikamente bei RLS

Für die medikamentöse Behandlung bei RLS werden in erster Linie sogenannte „dopaminergene Wirkstoffe“ wie L-Dopa und ggf. Dopaminagonisten genutzt.
L-Dopa wird in der Regel abends eingenommen und kann die Beschwerden bereits nach einmaliger Einnahme lindern. Viele Patienten können von diesem Medikament profitieren. Zu den möglichen Nebenwirkungen zählt beispielsweise Übelkeit.

Dopaminagonisten können insbesondere bei schweren Formen der RLS zum Einsatz kommen. Sollten diese dopaminergenen Wirkstoffe nur unzureichend wirken bzw. kommt es zu Unverträglichkeiten, kann auch die Behandlung auf Basis von Opiaten sowie anderer Substanzen in Frage kommen.

Sollten diese Wirkstoffe nicht den gewünschten Therapieerfolg bringen bzw. Unverträglichkeiten auslösen, kommen auch andere Substanzen (z. B. Opiate) für die Behandlung in Frage.

Muskeln & Gelenke A-Z

Muskel- und Gelenkbeschwerden treten in verschiedensten Formen auf. Gesundheitsberatung.de hat die häufigsten Krankheitsbilder bzw. Ursachen für Sie zusammengefasst. Von den Ursachen über die Symptome, die Diagnose bis hin zu Therapie-Möglichkeiten und Tipps zum Vorbeugen.

Muskelschmerzen und Gelenkbeschwerden von A-Z

Teufelskreis Schmerz
Falsche Schonhaltung intensiviert den Schmerz ••• mehr