ZUR ÜBERSICHT
Kapitel

Dazu gehört:

  • Die Frage nach der Lokalisation: Ist der Schmerz in einer bestimmen Region oder betrifft er den gesamten Körper (generalisiert)?
  • Die Frage nach der Schmerzart: Ist der Schmerz krampfartig, brennend, ziehend oder ähnlich wie bei einem Muskelkater?
  • Die Frage nach der Häufigkeit und dem Zeitpunkt:  Sind die Schmerzen dauerhaft oder nur zeitweise vorhanden?
  • Die Frage nach Schmerzverstärkern: Treten die Schmerzen in Ruhe auf oder nur bei Belastung? Durch welche Faktoren werden die Beschwerden gemildert bzw. verstärkt?
  • Die Frage nach der Begleitsymptomatik: Treten zusätzlich zu den Schmerzen, weitere Symptome, beispielsweise Muskelschwäche, Bewegungseinschränkungen oder Depressionen auf?

Untersuchungen bei Muskelschmerzen

Zu den Basisuntersuchungen, die im Anschluss folgen, zählen unter anderem:

  • Eine gründliche körperliche Untersuchung
  • Elektrophysiologische Messungen (z.B. Elektromyographie) – die Messungen geben Auskunft über die Aktivität der Muskeln und über Schädigungen von Nerven und Nervenbahnen
  • Labormedizinische Untersuchungen

 

Die körperliche Untersuchung richtet sich dann nach den vermuteten Ursachen. Ein wichtiger Schritt ist die Palpation (Betasten des Körpers) auf Druckschmerzen. Der  Arzt achtet auch auf Muskelverhärtungen, Muskelsteife oder erhöhte Muskelspannung. Darüber hinaus können spezifische Hauterscheinungen (z.B. ein Bluterguss) Hinweise auf Ursachen für die Beschwerden geben.

Je nach Art der Symptomatik wird der Arzt darüber hinaus eine Blutuntersuchung durchführen. Diese dient vornehmlich dazu, bestimmte Grunderkrankungen auszuschließen, die für die Beschwerden in Frage kommen könnten.

Die Elektromyographie (Messung der Muskelaktivität mittels Elektroden) kann Hinweise auf neurologische Schädigungen oder entzündliche Krankheiten geben.
Bei erhöhten Entzündungswerten im Blut ist eine Muskelbiopsie zum Ausschluss von chronischen Muskelentzündungen nötig.

Bei Verdacht auf Durchblutungsstörungen kann eine Ultraschalluntersuchung sinnvoll sein. Gelenkveränderungen als mögliche Ursache von Muskelschmerzen können in der Regel durch bildgebende Verfahren (z. B. Röntgen) nachgewiesen werden.

Muskeln & Gelenke A-Z

Muskel- und Gelenkbeschwerden treten in verschiedensten Formen auf. Gesundheitsberatung.de hat die häufigsten Krankheitsbilder bzw. Ursachen für Sie zusammengefasst. Von den Ursachen über die Symptome, die Diagnose bis hin zu Therapie-Möglichkeiten und Tipps zum Vorbeugen.

Muskelschmerzen und Gelenkbeschwerden von A-Z

Teufelskreis Schmerz
Falsche Schonhaltung intensiviert den Schmerz ••• mehr