ZUR ÜBERSICHT
Kapitel

Insofern ist die gängige Meinung, gutes und effektives Training würde sich in einem Muskelkater äußern, aus Expertensicht nicht zu teilen. Im Gegenteil: Muskelkater hat immer etwas mit ungewohnter Bewegung oder Überlastung zu tun.

Bestimmte Bewegungsabläufe als Auslöser von Muskelkater

Zu den typischsten Auslösern der kleinen Risse in den Muskelfasern zählen Sportarten und Bewegungsabläufe, bei denen das eigene Körpergewicht besonders abrupt abgefedert werden muss bzw. plötzliche Bremsbewegungen nötig sind.

 

 

Hier einige Beispiele:

  • Wandern (vor allem: Bergab gehen)
  • Tennis
  • Squash
  • Fußball
  • Volleyball
  • Treppensteigen

 

Grundsätzlich gilt: Alle Bewegungen, die ungewohnt sind bzw. zu lange oder zu extrem ausgeführt werden, erhöhen das Risiko, einen Muskelkater zu bekommen.

 

► zu den Symptomen von Muskelkater

Muskeln & Gelenke A-Z

Muskel- und Gelenkbeschwerden treten in verschiedensten Formen auf. Gesundheitsberatung.de hat die häufigsten Krankheitsbilder bzw. Ursachen für Sie zusammengefasst. Von den Ursachen über die Symptome, die Diagnose bis hin zu Therapie-Möglichkeiten und Tipps zum Vorbeugen.

Muskelschmerzen und Gelenkbeschwerden von A-Z

Teufelskreis Schmerz

Bewegungsmangel oder Überbeanspruchung der Muskulatur können die Ursachen von Muskelschmerzen sein.
Intuitiv nehmen die meisten Patienten eine Schonhaltung ein, um den Schmerz zu reduzieren - und verschlimmern die Symptomatik damit ungewollt.

Vermeiden Sie den Teufelskreis Schmerz