ZUR ÜBERSICHT
Kapitel

Die klassischen Behandlungsmethoden der Schulmedizin sehen die Gabe von Schmerzmitteln in Kombination mit physikalischer Therapie wie Krankengymnastik vor, ergänzt durch Akupunktur, Nervenstimulation (TENS) und Psychotherapie. Doch auch die Betroffenen selbst können etwas tun.

Selbsthilfe bei chronischen Schmerzen

Permanente Schmerzbelastung lässt die Lebensqualität sinken und führt zu Frust, Verzweiflung und nach und nach auch zu Ängsten bis hin zur Depression. Zusätzlich leiden die Betroffenen unter den Nebenwirkungen hochdosierter Medikamente und klagen über Schwindel, Antriebsschwäche oder Verdauungsprobleme.

Um diesen Beschwerden zu begegnen, organisieren sich Patienten mit chronischen Schmerzen in Selbsthilfegruppen. Dabei steht der Austausch mit anderen Betroffenen im Mittelpunkt und die Teilnehmer erhalten Hilfestellungen, die den Alltag erleichtern. Entspannungstechniken können ebenfalls dabei helfen, im Alltag besser mit dem Schmerz zurechtzukommen. Dazu eignen sich autogenes Training, Meditation, Yoga und die progressive Muskelentspannung nach Jacobson. Die Stimulation von Triggerpunkten mittels Akupressur kann man ebenfalls selbst durchführen.

Können B-Vitamine das Schmerzgedächtnis löschen?

Ein neuartiger Ansatz in der Therapie chronischer Schmerzen ist die Behandlung mit B-Vitaminen, die sonst bei Erschöpfungszuständen und Leistungsstörungen verabreicht werden. Sie setzt dann ein, wenn die ursprünglichen Auslöser der Schmerzen behandelt und verheilt sind, aber das Schmerzgedächtnis weiterhin ein Schmerzgefühl vortäuscht.

Als Auslöser für diese Fehlfunktion wurde die Aminosäure Homocystein und ihre schädlichen Abbauprodukte erkannt. Sie fällt dann an, wenn im Körper ein Mangel an B-Vitaminen herrscht.

Die intravenöse Gabe einer Kombination von Vitamin B12 (Cobalamin), Vitamin B6 (Pyridoxin) und Vitamin B9 (Folsäure) soll diesen Mangel schnell und einfach ausgleichen, damit das Schmerzgedächtnis wieder normal funktioniert. Zusätzlich wird den B-Vitaminen eine nervenheilende Wirkung zugesprochen, sodass sich geschädigtes oder strapaziertes Nervengewebe wieder regenerieren kann. Erste Studien zeigen, dass B-Vitamine bei den Betroffenen die Vitalität steigern und die Lebensqualität erhöhen. Zusätzlich berichten die Patienten über einen schmerzlindernden Effekt.

Teufelskreis Schmerz
Falsche Schonhaltung intensiviert den Schmerz ••• mehr