ZUR ÜBERSICHT
Kapitel
  • Stärken Sie ihren Rücken durch Bewegung! Legen Sie kurze Wege lieber zu Fuß oder mit dem Fahrrad zurück, anstatt mit dem Auto.
  • Benutzen Sie statt des Fahrstuhls lieber die Treppe.
  • Versuchen Sie, bei belastenden Tätigkeiten den Rücken zu schonen! Tragen Sie schwere Lasten nicht zu nah am Körper.
  • Halten Sie Ihren Rücken beim Tragen gerade und beugen Sie ihn nicht.
  • Gehen Sie beim Bücken immer in die Hocke!
  • Verharren Sie nie länger als eine halbe Stunde in derselben Position. Auflockerungsübungen, beim Telefonieren aufstehen oder den Kollegen im Nebenflur persönlich kontaktieren – statt eine Mail zu schreiben – all dies kann zur Entspannung der Muskeln beitragen.
  • Versuchen Sie vorhandenes Übergewicht abzubauen. Jedes „Pfund zu viel“ belastet Gelenke und Rücken.
  • Treiben Sie Sport! Besonders eignen sich Rückenschwimmen, Radfahren und zügiges Gehen.
  • Achten Sie auch auf Entspannungsphasen. Wenn Sie schlecht abschalten können, probieren Sie  Yoga, progressive Muskelentspannung oder autogenes Training aus.
Muskeln & Gelenke A-Z

Muskel- und Gelenkbeschwerden treten in verschiedensten Formen auf. Gesundheitsberatung.de hat die häufigsten Krankheitsbilder bzw. Ursachen für Sie zusammengefasst. Von den Ursachen über die Symptome, die Diagnose bis hin zu Therapie-Möglichkeiten und Tipps zum Vorbeugen.

Muskelschmerzen und Gelenkbeschwerden von A-Z

So beugen Sie vor

Wie können Sie Muskel- und Gelenkbeschwerden am Arbeitsplatz vorbeugen?
Wie vermeiden Sie Muskelkater?
Und was tun bei Sportverletzungen?
Wir haben die sechs besten Tipps gegen Muskelkater, Schmerzen und Gelenkbeschwerden für Sie!

Tipps gegen Muskel- und Gelenkschmerzen

Teufelskreis Schmerz
Falsche Schonhaltung intensiviert den Schmerz ••• mehr