ZUR ÜBERSICHT
Kapitel

Jede kleinste Bewegung verursacht einen stechenden Schmerz (ähnlich wie ein „Schuss“) im Lendenbereich, zusätzlich zieht sich die Rückenmuskulatur krampfartig zusammen. In der Regel beschränkt sich der Schmerz auf den Lendenwirbelbereich, hin und wieder kann er aber auch in Gesäß und Oberschenkel ausstrahlen.

Geht die Ursache auf den vierten Lendenwirbel zurück, kann der Schmerz von der Oberschenkelaußenseite zur Unterschenkelinnenseite über das Knie hinweg ausstrahlen. Der Kniesehnenreflex ist erloschen.

Ist der fünfte Lendenwirbel betroffen, so kann der Schmerz vom Gesäß über Ober- und Unterschenkel-außenseite zum Fußrücken ausstrahlen.

Es ist möglich, dass die typischen Anzeichen eines Hexenschusses sowohl von vegetativen Symptomen wie Schwitzen der Handflächen oder Herzrhythmusstörungen als auch von Bewegungseinschränkungen, Steifheit und Sensibilitätsstörungen begleitet sind.
 

Sollten sehr starke Rückenschmerzen, Lähmungserscheinungen der Beine und Störungen der Blasen- und Darmfunktion hinzukommen, so ist der Besuch bei einem Neurologen unumgänglich!

 

► zur Diagnose von Rückenschmerzen

Teufelskreis Schmerz

Bewegungsmangel oder Überbeanspruchung der Muskulatur können die Ursachen von Muskelschmerzen sein.
Intuitiv nehmen die meisten Patienten eine Schonhaltung ein, um den Schmerz zu reduzieren - und verschlimmern die Symptomatik damit ungewollt.

Vermeiden Sie den Teufelskreis Schmerz

So beugen Sie vor

Wie können Sie Muskel- und Gelenkbeschwerden am Arbeitsplatz vorbeugen?
Wie vermeiden Sie Muskelkater?
Und was tun bei Sportverletzungen?
Wir haben die sechs besten Tipps gegen Muskelkater, Schmerzen und Gelenkbeschwerden für Sie!

Tipps gegen Muskel- und Gelenkschmerzen