ZUR ÜBERSICHT
Kapitel

sauber ist - los werden Sie die Parasiten nur durch spezielle Kopflausmittel (siehe auch Behandlung von Kopfläusen).

Was also kann man zur Vorbeugung tun?

Insbesondere wenn in der Schule, dem Kindergarten oder auch dem Hort Ihres Kindes Kopfläuse gemeldet wurden, sollten gewisse Vorbeugungsmaßnahmen gegen Läuse ergriffen werden.

  • Erklären Sie Ihrem Kind, dass es einen engen (Kopf-zu-Kopf-) Kontakt mit dem betroffenen Kind zunächst vermeiden sollte
  • Weisen Sie Ihr Kind darauf hin, dass es jetzt nicht die Mütze oder auch den Schal des von Läusen befallenen Kindes mitbenutzt
  • Waschen Sie die Kleidung und die Bettwäsche Ihres Kindes wenn möglich bei 60 Grad
  • Waschen Sie Mützen und Haargummis, die möglicherweise auch von Freund oder Freundin benutzt wurden, ebenfalls gründlich
  • Haarspanngen, Bürsten und Kämme lassen sich gut mit heißem Wasser ausspülen.

 

Untersuchen Sie die Haare Ihres Kindes gründlich auf Läuse und Nissen. Erkennen Sie die Symptome eines Kopflausbefalls, kann die Behandlung umso frühzeitiger eingeleitet werden.

Quellen:

  • Urban, T.: Volksplage: Läuse. FastBoock Publishing, Beau Bassin 2010
  • Keudel, H.: Kinderkrankheiten. Gräfe und Unzer Verlag, München 2006
  • Kellner, S.: Die Kopflaus. Verbreitung und Behandlung, Grin Verlag, München 2006
  • Sarkady, C.: Das große Buch der Kinderkrankheiten: Erkennen, behandeln und vorbeugen. Compact Verlag, München 2010