ZUR ÜBERSICHT
Kratzen vermeiden

Auch wenn die Haut noch so jucken mag — Kratzen ist bei Juckreiz tabu! Denn auf diese Weise wird die Haut zusätzlich beschädigt, sodass auch Infektionen begünstigt werden. Gerade bei Neurodermitis besteht die Gefahr, dass sich ein echter Teufelskreis aus Jucken, Kratzen und wiederum verstärktem Jucken einstellt.

(Foto: iStock)

Kühlen

Sorgen Sie für einen wohltuenden Frische-Kick: Einfach einen kühlenden Umschlag oder ein Tuch mit Eiswürfeln auf die juckende Hautstelle legen. Achtung: Eis niemals direkt auf die Haut aufbringen — Erfrierungsgefahr!

(Foto: iStock)

Soventol HydroCort 0,5%: Effektiv, langanhaltend, pflegend

Bei häufigen Hautproblemen wie Hautallergien, Hautentzündungen, Ekzemen und leichten Formen von Neurodermitis wirkt Soventol HydroCort 0,5% juckreizstillend, antiallergisch und entzündungshemmend. Besonders raffiniert: Soventol HydroCort 0,5% enthält den Wirkstoff Hydrocortison in einer rückfettenden Cremegrundlage. Auf diese Weise werden die Beschwerden nicht nur gezielt gelindert, auch die Regeneration der geschädigten Haut wird unterstützt.

Gut zu wissen: Mit 0,5% liegt der Wirkstoff Hydrocortison in der höchsten, nicht verschreibungspflichtigen Dosierung vor — dennoch absolut verträglich.

 

Pflichttext:
Soventol HydroCort 0,5%: Wirkstoff: Hydrocortison, Packungsgrößen: 15 g, 30 g, Anwendungsgebiete: Zur Behandlung aller Hauterkrankungen, die auf eine Behandlung mit Corticoiden ansprechen, z. B. entzündliche, allergische oder juckende Dermatosen (Hautentzündungen, Ekzeme). Hinweis: Bei einer gleichzeitigen Hautinfektion durch Bakterien oder Pilze muss diese gesondert behandelt werden. Enthält u. a. anderem Sorbinsäure, Kaliumsorbat und Cetylstearylalkohol. Stand Juli 2009.

Sanfte Hautpflege & Kosmetik

In puncto Hautpflege & Kosmetik gilt bei Juckreiz das Motto „Weniger ist mehr“! Das heißt: Je weniger Zusatzstoffe enthalten sind desto besser. Achten Sie also darauf, dass Deos, Duschgele oder Lotionen sowie Make-Up-Produkte frei von Duft- und Konservierungsstoffen sind. Bei Seifen und Duschgelen sind pH-neutrale Varianten zu bevorzugen.

(Foto: iStock)

Die richtige Kleidung

Wolle kann bei Juckreiz für zusätzliche Irritationen sorgen. Wählen Sie daher besser Kleidung aus Baumwolle und achten Sie darauf, dass die Textilien möglichst nicht mit „reizenden“ Farben oder Chemikalien behandelt wurden. Grundsätzlich gilt: Alles, was sich angenehm auf der Haut anfühlt, ist erlaubt!

(Foto: iStock)

Kratzen vermeiden

Auch wenn die Haut noch so jucken mag — Kratzen ist bei Juckreiz tabu! Denn auf diese Weise wird die Haut zusätzlich beschädigt, sodass auch Infektionen begünstigt werden. Gerade bei Neurodermitis besteht die Gefahr, dass sich ein echter Teufelskreis aus Jucken, Kratzen und wiederum verstärktem Jucken einstellt.

(Foto: iStock)

Kühlen

Sorgen Sie für einen wohltuenden Frische-Kick: Einfach einen kühlenden Umschlag oder ein Tuch mit Eiswürfeln auf die juckende Hautstelle legen. Achtung: Eis niemals direkt auf die Haut aufbringen — Erfrierungsgefahr!

(Foto: iStock)

Soventol HydroCort 0,5%: Effektiv, langanhaltend, pflegend

Bei häufigen Hautproblemen wie Hautallergien, Hautentzündungen, Ekzemen und leichten Formen von Neurodermitis wirkt Soventol HydroCort 0,5% juckreizstillend, antiallergisch und entzündungshemmend. Besonders raffiniert: Soventol HydroCort 0,5% enthält den Wirkstoff Hydrocortison in einer rückfettenden Cremegrundlage. Auf diese Weise werden die Beschwerden nicht nur gezielt gelindert, auch die Regeneration der geschädigten Haut wird unterstützt.

Gut zu wissen: Mit 0,5% liegt der Wirkstoff Hydrocortison in der höchsten, nicht verschreibungspflichtigen Dosierung vor — dennoch absolut verträglich.

 

Pflichttext:
Soventol HydroCort 0,5%: Wirkstoff: Hydrocortison, Packungsgrößen: 15 g, 30 g, Anwendungsgebiete: Zur Behandlung aller Hauterkrankungen, die auf eine Behandlung mit Corticoiden ansprechen, z. B. entzündliche, allergische oder juckende Dermatosen (Hautentzündungen, Ekzeme). Hinweis: Bei einer gleichzeitigen Hautinfektion durch Bakterien oder Pilze muss diese gesondert behandelt werden. Enthält u. a. anderem Sorbinsäure, Kaliumsorbat und Cetylstearylalkohol. Stand Juli 2009.

Sanfte Hautpflege & Kosmetik

In puncto Hautpflege & Kosmetik gilt bei Juckreiz das Motto „Weniger ist mehr“! Das heißt: Je weniger Zusatzstoffe enthalten sind desto besser. Achten Sie also darauf, dass Deos, Duschgele oder Lotionen sowie Make-Up-Produkte frei von Duft- und Konservierungsstoffen sind. Bei Seifen und Duschgelen sind pH-neutrale Varianten zu bevorzugen.

(Foto: iStock)

Die richtige Kleidung

Wolle kann bei Juckreiz für zusätzliche Irritationen sorgen. Wählen Sie daher besser Kleidung aus Baumwolle und achten Sie darauf, dass die Textilien möglichst nicht mit „reizenden“ Farben oder Chemikalien behandelt wurden. Grundsätzlich gilt: Alles, was sich angenehm auf der Haut anfühlt, ist erlaubt!

(Foto: iStock)

Pflichttext:
Soventol HydroCort 0,5%: Wirkstoff: Hydrocortison, Packungsgrößen: 15 g, 30 g, Anwendungsgebiete:: Zur Behandlung aller Hauterkrankungen, die auf eine Behandlung mit Corticoiden ansprechen, z. B. entzündliche, allergische oder juckende Dermatosen (Hautentzündungen, Ekzeme). Hinweis: Bei einer gleichzeitigen Hautinfektion durch Bakterien oder Pilze muss diese gesondert behandelt werden. Enthält u. a. anderem Sorbinsäure, Kaliumsorbat und Cetylstearylalkohol.
Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. 
MEDICE Arzneimittel Pütter GmbH & Co. KG, Kuhloweg 37, 58638 Iserlohn