ZUR ÜBERSICHT
Kapitel

Formen der Sinusitis

Bei der akuten Sinusitis sind eine oder mehrere Nasennebenhöhlen entzündet. Meist wird die Entzündung durch Viren, Bakterien oder auch Allergien hervorgerufen. Die geschwollenen Nasenschleimhäute bilden eine Barriere, so dass der Schleim nicht abfließen kann. Für Krankheitserreger ist dies ein willkommener Nährboden. Zu den Hauptsymptomen der Krankheitsform zählen Kopfschmerzen, die sich beim Bücken verstärken (vor allem im Stirn- und Augenbereich), eine behinderte Nasenatmung und eitriges grün-gelbes Nasensekret. Hinzu kommt ein schlechtes Allgemeinbefinden, manchmal auch Fieber.

Von einer chronischen Sinusitis spricht man, wenn die Symptomatik einer Nasennebenhöhlenentzündung länger als 8 Wochen anhält oder mehr als 4 Mal im Jahr auftritt. Meist geht der chronischen Form eine nicht ausgeheilte akute Sinusitis voraus. Alles in allem sind die Beschwerden etwas geringer als bei der akuten Sinusitis.

Zu den Leitsymptomen einer chronischen Entzündung zählen wässrig-dünnflüssiges Nasensekret, anhaltende aber gemäßigte Kopfschmerzen, Leistungsabfall und zunehmende Müdigkeit.

Die Nasennebenhöhlenentzündung zählt gemeinsam mit allergischen und viralen Infekten zu den häufigsten Atemwegserkrankungen. Wird sie rechtzeitig erkannt und richtig behandelt, kommt es selten zu Komplikationen.

Wann sollten Sie zum Arzt gehen?

Sollte die Entzündung mit starken Kopfschmerzen, Lichtempfindlichkeit, Einschränkung des Sehvermögens und massiver Erschöpfung einhergehen, ist es äußerst ratsam, einen Arzt und Experten  aufzusuchen. Nur so können schwerwiegenden Folgen, wie beispielsweise eine Entzündung der angrenzenden Augenhöhle oder der Hirnhaut, frühzeitig erkannt und behandelt bzw. vorgebeugt werden!

zu den Ursachen von Sinusitis

Pflichttext:
Meditonsin® Tropfen / Meditonsin® Globuli

Die Anwendungsgebiete leiten sich von den homöopathischen Arzneimittelbildern ab. Dazu gehören: Akute Entzündungen des Hals-, Nasen- und Rachenraumes. Meditonsin® Tropfen enthält 6 Vol.-% Alkohol. Meditonsin Globuli enthält Sucrose.
Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Stand: 04/2016 bzw. 11/2016.
MEDICE Arzneimittel, 58638 Iserlohn.