ZUR ÜBERSICHT
Kapitel

Sie sind in der Regel ungefährlich und nach einer Woche wieder vorbei. Anders hingegen verhält es sich mit der echten Grippe, die auch unter dem Namen Virusgrippe oder Influenza bekannt ist und eine Infektionskrankheit der Atemwege darstellt. Sie streckt den Betroffenen meist von einen Moment auf den nächsten nieder.

Während die gewöhnliche Erkältung meist durch Husten, Schnupfen und Heiserkeit bestimmt ist, kommt es bei der Grippe ziemlich plötzlich zu einem ausgeprägten Krankheitsgefühl mit hohem Fieber (ca. 38 Grad). Nicht nur die Atemwege sind betroffen, sondern häufig kommen Kopf- und Gliederschmerzen dazu.  Doch nicht immer verläuft die Influenza derart ausgeprägt – es gibt auch mildere Verläufe.

Als allgemein typisch gelten:

  • Plötzlich auftretendes hohes Fieber (bis zu 39 Grad Celsius)
  • Schüttelfrost
  • Gelenk- und Muskelschmerzen
  • Allgemeine Erkältungssymptome (Husten, Schnupfen, Heiserkeit)

 

Die Influenza ist hoch ansteckend und wird durch sogenannte Influenza-Viren verursacht.

Virustypen:

Die Krankheitserreger der Grippe werden in drei Gattungen untergliedert: das Influenza-Virus A, B und C. Für die Virusgrippe sind lediglich die Typen A und B relevant. Am häufigsten und aggressivsten ist das Influenza-Virus Typ A.

Im Gegensatz zur Erkältung kann eine Grippe lebensbedrohliche Folgen haben. Tatsächlich kommt es in Deutschland jedes Jahr zu mehreren tausend Todesfällen, die direkt oder indirekt mit der Grippe in Verbindung stehen. Bei älteren Menschen kann die Erkrankung eine anhaltende Entkräftung und Abgeschlagenheit nach sich ziehen. Für Personen mit Vorerkrankungen der Atemwege oder Abwehrgeschwächte stellt die Influenza eine ernst zu nehmende Krankheit dar: Immer wieder kommt es vor allem bei diesen Patienten zu einer folgenschweren, grippebedingten Lungenentzündung, die den Krankheitsverlauf erheblich beeinträchtigt.

Grundsätzlich ist jedoch festzuhalten: Bei jungen Menschen, die keine zusätzlichen Grunderkrankungen haben und ein intaktes Immunsystem besitzen, verläuft die Grippe in den meisten Fällen ohne schwere Komplikationen ab.

zu den Ursachen von Grippe

Pflichttext:
Meditonsin® Tropfen / Meditonsin® Globuli

Die Anwendungsgebiete leiten sich von den homöopathischen Arzneimittelbildern ab. Dazu gehören: Akute Entzündungen des Hals-, Nasen- und Rachenraumes. Meditonsin® Tropfen enthält 6 Vol.-% Alkohol. Meditonsin Globuli enthält Sucrose.
Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Stand: 04/2016 bzw. 11/2016.
MEDICE Arzneimittel, 58638 Iserlohn.