ZUR ÜBERSICHT
Kapitel

Ärztliche Hilfe ist bei einem normalen Verlauf nicht unbedingt notwendig, sollte aber in Anspruch genommen werden, wenn die Symptome länger als vierzehn Tage anhalten und/ oder mit veränderten Beschwerden wie trockenem, schmerzhaftem Husten, Ohrenschmerzen oder einem ausgeprägtem Druckgefühl im Stirnbereich sowie grünlich-gelben Nasensekret einhergehen. Hier könnte eine bakterielle Superinfektion wie eine Lungenentzündung, eine Mittelohrentzündung oder eine Sinusitis (Nasennebenhöhlenentzündung) vorliegen.

Der Beginn einer Erkältung verläuft sehr typisch. Häufig verspürt man ein leichtes Kratzen im Hals. Der Rachen ist gerötet und schmerzt beim Schlucken. Es folgen Husten, Schnupfen und Heiserkeit. . Darüber hinaus gibt es weitere Symptome, die auf eine Erkältung hindeuten:

  • Eine laufende bzw. verstopfte Nase (in der Regel wässrig-klares Sekret), Mattigkeit und allgemeines Krankheitsgefühl
  • Frösteln
  • Kopf-, Hals- und Gliederschmerzen
  • Trockener Husten (wenn die Bronchien mit betroffen sind)
  • Leichtes Fieber (bei Kindern meist höhere Temperatur als bei Erwachsenen)

zur Diagnose von Erkältungen

Pflichttext:
Meditonsin® Tropfen / Meditonsin® Globuli

Die Anwendungsgebiete leiten sich von den homöopathischen Arzneimittelbildern ab. Dazu gehören: Akute Entzündungen des Hals-, Nasen- und Rachenraumes. Meditonsin® Tropfen enthält 6 Vol.-% Alkohol. Meditonsin Globuli enthält Sucrose.
Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Stand: 04/2016 bzw. 11/2016.
MEDICE Arzneimittel, 58638 Iserlohn.