ZUR ÜBERSICHT
Kapitel
Tipps aus der Apotheke
Tipps aus der Apotheke

Bewährte Arzneimittel bei Erkältung

Schnupfen, Husten, Halsschmerzen - in der Apotheke ist man bei Erkältungsbeschwerden gut beraten. Hier lesen Sie, welche Arzneimittel sich bei einem grippalen Infekt bzw. auch zur Vorbeugung besonders bewährt haben. 

Kinder, ältere oder immungeschwächte Menschen erkranken häufiger an einer akuten Bronchitis als andere. Das Geschlecht spielt laut Wissenschaftlern keine Rolle für das Erkrankungsrisiko. Folgeerkrankungen wie beispielsweise eine chronische Bronchitis oder eine Lungenentzündung (bakterielle Superinfektion)  entwickeln sich häufiger bei Rauchern oder Menschen mit bestimmten Grunderkrankungen.

Zu den Leitsymptomen der Krankheit zählen unter anderem ein schmerzhafter Reizhusten, zäher Auswurf und ein allgemeines Krankheitsgefühl, das meist mit Kopf-, Glieder-, und Muskelschmerzen einhergeht. Hinzu kommen in der Regel Schnupfen und Fieber. In schweren Fällen können Blutbeimengungen im Auswurf sein.

In vielen Fällen ist die Erkrankung harmlos und heilt auch ohne Therapie innerhalb weniger Tag aus. Nach der Genesung kann der Hustenreiz allerdings noch wochenlang anhalten, da die Entzündung die Bronchien geschädigt und für einen längeren Zeitraum sensibel für Reizstoffe  gemacht hat.

Eine rein bakteriell bedingte Bronchitis ist eher selten. Häufig kommt jedoch bei einer durch eine virale Bronchitis geschwächten Person im Krankheitsverlauf eine bakterielle Infektion hinzu. Man spricht dann von einer bakteriellen Superinfektion.

Wann sollten Sie zum Arzt gehen?

Die akute Bronchitis kann sich – wenn sie unbehandelt bleibt – unter Umständen zu einer chronischen Form entwickeln. Besonders bei Rauchern, Abwehrgeschwächten und älteren Menschen besteht die Gefahr einer dauerhaften Entzündung der Atemwege.

Nehmen Sie eine akute Bronchitis daher immer ernst und suchen sie bei ernsten Anzeichen wie hohem Fieber, blutigem Auswurf oder Atemnot rasch ihren Hausarzt oder einen Facharzt für Atemwegserkrankungen auf!

zu den Ursachen von akuter Bronchitis

Pflichttext:
Meditonsin® Tropfen
Die Anwendungsgebiete leiten sich von den homöopathischen Arzneimittelbildern ab. Dazu gehören: Akute Entzündungen des Hals-, Nasen- und Rachenraumes. Enthält 6 Vol.-% Alkohol.
Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Stand: 10/2013.
MEDICE Arzneimittel Pütter GmbH & Co. KG, Kuhloweg 37, 58638 Iserlohn.