Ein Service von

Bitte beachten Sie: Der Experten-Talk auf gesundheitsberatung.de bietet keine persönliche Beratung oder Behandlung durch Ärzte an. Es ist keine Online-Sprechstunde, eine Fernbehandlung ist gesetzlich verboten.

Fragen müssen allgemein formuliert sein. Gesundheitsberatung.de behält sich vor, Fragen entsprechend anzupassen. Wir empfehlen, Fragen zu anonymisieren. Ferner empfehlen wir, bei gesundheitlichen Problemen jeglicher Art einen Arzt aufzusuchen.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen und Netiquette.

Sie müssen angemeldet sein, um eine Frage stellen oder einen Beitrag verfassen zu können.
zur Registrierung oder für registrierte Nutzer: zur Anmeldung

Thema:
Thema:

Schmerzen/Stechen im Analbereich


Von: xxguruxx • 06.11.2008 [13:16]
Hallo liebes Ärzteteam,

ich leide seit ca. 3 Monaten an Beschwerden einer unregelmäßigen Verdauung. Konkret sieht es so aus, daß ich ca. 1 x wöchentlich Durchfall habe. Der tritt meist am Wochenende morgens auf und ich muß dann sehr viel Stuhl lassen. Der Stuhl ist ein wenig schleimig oder sieht aus wie aufgebläht (sehr voluminös und sehr weich).

Ich arbeite im Zwei-Schicht-System, in der Frühschicht kann ich oft nicht vor Mittwoch (das erste Mal seit Sonntag) auf die Toilette, leide also praktisch an Verstopfung. Im Spätdienst kann ich regelmäßig morgens auf die Toilette. Ich denke, das hängt mit dem unterschiedlichen Schlafrhythmus zusammen, außerdem kann ich wirklich entspannt nur zuhause auf die Toilette gehen.

Weitere Symptome sind gelegentliches (starkes) Stechen im After (selten nachts, gelegentlich tagsüber, auch beim Gehen oder Sitzen). Zweimal ist es bereits so gewesen, daß ich nur noch auf der Stuhlkante sitzen konnte. Die Schmerzen waren wirklich sehr stark, ließen aber nach wenigen Minuten nach und waren dann vollständig verschwunden.

Ich hatte ein einziges Mal hellrotes Blut am Toilettenpapier, das ist ca. 4 Wochen her.

Habe meiner HÄ meine Beschwerden geschildert, sie hat mir daraufhin Duspatal verschrieben. Konnte bis heute keine Besserung feststellen. Meine HÄ hat Reizdarm diagnostiziert, allerdings ohne körperliche Untersuchung!

Ich bin 36 Jahre alt, leicht übergewichtig, Raucher, treibe regelmäßig Sport (Jogging und Radfahren). Ernähre mich nicht übermäßig ausgewogen oder gesund.

Ich habe große Angst vor beispielsweise Darmkrebs und außerdem in meiner HÄ keinen besonders vertrauensvollen Ansprechpartner.

Was kann ich tun?
Übersicht Thema:

  Schmerzen/Stechen im Analbereich xxguruxx • 06.11.2008 [13:16]

  Schmerzen/Stechen im Analbereich xxguruxx • 06.11.2008 [13:29]

  Schmerzen/Stechen im Analbereich Dr. med. Jessica Männel • 06.11.2008 [13:51]

Sie beobachten diesen Experten-Talk.
 
Tipp