Ein Service der

Bitte beachten Sie: Der Experten-Talk auf gesundheitsberatung.de bietet keine persönliche Beratung oder Behandlung durch Ärzte an. Es ist keine Online-Sprechstunde, eine Fernbehandlung ist gesetzlich verboten.

Fragen müssen allgemein formuliert sein. Gesundheitsberatung.de behält sich vor, Fragen entsprechend anzupassen. Wir empfehlen, Fragen zu anonymisieren. Ferner empfehlen wir, bei gesundheitlichen Problemen jeglicher Art einen Arzt aufzusuchen.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen und Netiquette.

Sie müssen angemeldet sein, um eine Frage stellen oder einen Beitrag verfassen zu können.
zur Registrierung oder für registrierte Nutzer: zur Anmeldung

Thema:
Thema:

grüner Stuhlgang


Von: mivida01 • 25.03.2008 [07:47]

Hallo Frau bzw. Herr Doktor,

ich möchte einen kurzen Abriss von mir geben :

Lebe derzeit in China, bin 41 Jahre alt und eigentlich fühle ich mich gesund. Leider hat mein Beruf einige Nebenwirkungen - wie Streß, Zeitdruck und ist, wenn man nicht verstanden wird (weder sprachlich noch sachlich), ziemlich nervenaufreibend. Seit geraumer Zeit - exakt zwei Tagen - habe ich einen grünen Stuhlgang. Ich habe mich im Internet ein bißchen "kundig" gemacht aber ohne eine wirkliche Erkenntnis. Ich hatte letzte Woche ein Druckgefühl am solarplexus verspürt, der aber nach und nach mit autogenen Training und Entspannungsübungen verschwunden ist. Meine Ernährung in China ist sehr vielfältig (keine Katzen, keine Hunde und auch nicht Ameisen) und ich meine das Sie wesentlich ausgeglichener und "leichter" ist als im bayrischen Gefilden. Jedoch tendiere ich seit geraumer Zeit zu scharfen essen (welches nun nicht mehr scharf ist, da 2 Wochen scharfes Essen keine Geschmacksnerven übrig gelassen haben). Zudem habe ich einen  gewissen Alkoholkonsum den ich aber  auf max. 3 Tage in der Woche beschränke. Das mag aber nicht heissen, dass ich mich diese drei Tage im Vollrausch befinde (gemäßigt). Ansonsten habe ich Kaffee abgesetzt und das Rauchen mal wieder aufgegeben (war nie ein starker und konstanter Raucher). Am Sonntag habe ich mir eine halbe Flasche Rotwein genehmigt. Danach hatte ich ziemliche Sodbrennen (italienischer Wein halt!). Am Montag war der Stuhl verändert - dunkler - habe mir aber keine Gedanken darüber gemacht, da dieses häufiger passiert nach dem Konsum von Rotwein. Stuhlgang ist normal und jeden Tag. Bei einem stressigen Alltag merke ich es deutlich, das es auch mal "breiiger" Ausfallen kann. Wie gesagt seit heute früh ist es eindeutig grünlich - zumindest ist dieses auf dem Toilettenpapier festzustellen. Sport treibe ich eigentlich konstant - jedoch aus beruflichen Gründen, kam ich nicht die letzte Zeit konstant dazu. Sicherlich ist das mein Ablassventil. Zur Zeit bin ich ein Kamillenteejunkey - ich weiss es klingt pervers - aber 1,0 Liter pro Tag ist das normale Pensum!   Blähungen und Bauchgurgeln gehören in der letzten Zeit zu meiner Person. OK an Blähungen litt ich schon immer (scheint erblich bedingt zu sein).  

Also meine Frage ist eigentlich simple - was kann es sein und was kann oder soll ich machen? Ist die Situation ernst zu nehmen oder kann ich eine diesbezügliche Untersuchung auch auf Ende April verschieben - auf meine nächste Reise nach Deutschland. Vor allem wie soll ich mich ernähren und worauf sollte ich achten? Wäre für eine schnelle Antwort dankbar. Liebe Grüsse aus China

Tino      

Übersicht Thema:

  grüner Stuhlgang mivida01 • 25.03.2008 [07:47]

  grüner Stuhlgang Dr. med. Jessica Männel • 25.03.2008 [20:42]

  grüner Stuhlgang mivida01 • 26.03.2008 [01:07]

Sie beobachten diesen Experten-Talk.
 
Tipp