Bitte beachten Sie: Der Experten-Talk auf gesundheitsberatung.de bietet keine persönliche Beratung oder Behandlung durch Ärzte an. Es ist keine Online-Sprechstunde, eine Fernbehandlung ist gesetzlich verboten.

Fragen müssen allgemein formuliert sein. Gesundheitsberatung.de behält sich vor, Fragen entsprechend anzupassen. Wir empfehlen, Fragen zu anonymisieren. Ferner empfehlen wir, bei gesundheitlichen Problemen jeglicher Art einen Arzt aufzusuchen.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen und Netiquette.

Sie müssen angemeldet sein, um eine Frage stellen oder einen Beitrag verfassen zu können.
zur Registrierung oder für registrierte Nutzer: zur Anmeldung

Thema:
Thema:

Blähungen, starke Darmgeräusche, Unterleibsschmerzen


Von: 18101991 • 05.12.2017 [19:38]
Hallo, ich habe seit vielen Jahren o.g. Beschwerden, welche seit einigen Monaten schlimmer werden. Gynäkologisch alles ok, Magen- und Darmspiegelung ok, Ultraschall Bauch ok, Stuhlbefund beim Arzt ok, Laktoseunverträglichkeit - achte aber peinlich genau auf Laktosehaltigkeit der Ernährung.
Ärzte sind ratlos. Habe jetzt privat nochmal eine Stuhluntersuchung machen lassen.
Das Ergebnis:
Instabiles Darmmilieu: ausgeprägtes Fäulnismilieu, antagonistische Säuerungsflora ist vermindert, pH-Wert zu hoch (7,5), Histaminbildner zu hoch.
Es wurden zu viele Escherichia coli 8 x 10^8, zu viele Klebsiella species 1 x10^8 und eine verminderte Enterococcus-Keimzahl 1x10^4 festgestellt.
Ich habe nur jetzt niemanden, der mir aufgrund dieses Befundes einen Tip geben kann, was ich tun kann und ob dies meine Beschwerden erklärt.
Vielen Dank im voraus für Ihre Antwort.
MfG
Übersicht Thema:
Sie beobachten diesen Experten-Talk.