Bitte beachten Sie: Der Experten-Talk auf gesundheitsberatung.de bietet keine persönliche Beratung oder Behandlung durch Ärzte an. Es ist keine Online-Sprechstunde, eine Fernbehandlung ist gesetzlich verboten.

Fragen müssen allgemein formuliert sein. Gesundheitsberatung.de behält sich vor, Fragen entsprechend anzupassen. Wir empfehlen, Fragen zu anonymisieren. Ferner empfehlen wir, bei gesundheitlichen Problemen jeglicher Art einen Arzt aufzusuchen.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen und Netiquette.

Sie müssen angemeldet sein, um eine Frage stellen oder einen Beitrag verfassen zu können.
zur Registrierung oder für registrierte Nutzer: zur Anmeldung

Thema:
Thema:

Reflux? Hilfe!


Von: Expertenteam der Gesundheitsberatung • 06.08.2017 [23:50]

Hallo Slicer,

das klingt tatsächlich nach einem langen Leidensweg. Wir hoffen, dass wir Ihnen dabei etwas Unterstützung bieten können.
zu Ihren Fragen: Es gibt keinen wissenschaftlichen Beleg dafür, dass zu wenig Magensäure einen Reflux verursacht. Sicherlich kommt es aber zu einer Reihe von anderen Wirkungen. Aufgrund der langen Einnahmedauer, die Sie bereits haben, ist es aber wahrscheinlich, dass Sie einen erniedrigten Säuregehalt haben. Dabei kommt es auch dazu, dass sich die Zusammensetzung der Magenschleimhaut verändert. Da der Körper ständig versucht, den pH wieder richtig einzustellen, beginnt er, mehr Säureproduzierende Zellen einzubauen. Glücklicherweise ist dafür aber noch keine klinisch relevante Folge beschrieben.
Auf der anderen Seite muss zum Einsatz von PPIs gesagt werden, dass dieser in der Fachliteratur sehr umstritten ist. Das heißt, bei einem aktiven übersäuerten Reflux sind die Medikamente durchaus indiziert. Allerdings sollte für den Fall, dass die Medikation nicht anspricht ein Auslassversuch versucht werden. Dies sollten Sie mit einem behandelnden Arzt besprechen. Allerdings sollten Sie sich ebenfalls über eine angemessene Ernährung informieren. Durch das Absetzen der Medikamente wird es zuerst zu einer Überproduktion von Säure kommen.
Woher der Reflux kommt, wissen wir natürlich nicht. Trotzdem ist eine Gastroskopie natürlich eine Momentaufnahme, ob der Sphinkter auch in anderen Situationen so gut schließt, lässt sich daraus nicht unbedingt schließen.
Wir empfehlen Ihnen, in Zusammenarbeit mit Ihrem Arzt einen Auslassversuch vorzunehmen und möglichst eine Ernährungsumstellung, falls diese noch nciht geschehen ist.

Wir wünschen Ihnen eine gute Besserung - Ihr Lifeline Gesundheitsteam

Übersicht Thema:

  Reflux? Hilfe! Slicer • 02.08.2017 [20:04]

  Reflux? Hilfe! Expertenteam der Gesundheitsberatung • 06.08.2017 [23:50]

Sie beobachten diesen Experten-Talk.