Bitte beachten Sie: Der Experten-Talk auf gesundheitsberatung.de bietet keine persönliche Beratung oder Behandlung durch Ärzte an. Es ist keine Online-Sprechstunde, eine Fernbehandlung ist gesetzlich verboten.

Fragen müssen allgemein formuliert sein. Gesundheitsberatung.de behält sich vor, Fragen entsprechend anzupassen. Wir empfehlen, Fragen zu anonymisieren. Ferner empfehlen wir, bei gesundheitlichen Problemen jeglicher Art einen Arzt aufzusuchen.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen und Netiquette.

Sie müssen angemeldet sein, um eine Frage stellen oder einen Beitrag verfassen zu können.
zur Registrierung oder für registrierte Nutzer: zur Anmeldung

Thema:
Thema:

Reflux? Hilfe!


Von: Slicer • 02.08.2017 [20:04]
Worum geht es genau? - Oberflächlich um das Thema Reflux /Sodbrennen ...


Was ist los?

- Vor 2 Jahren bekam ich von einen auf den anderen Tag SEHR starkes Brennen hinter der Brust was ueber Tage hinweg nicht weg wollt. Also ging ich zum Doc und er machte nen Ultraschall und sagte darauf REFLUX.

Kaum war das Wort ausgesprochen, schon war auch das Rezept mit dem passenden PPI in der Hand. Dachte damals hey cool, so einfach und weg isset. ja.. pustekuchen... irgendwann fingen die ganzen Nebenwirkungen dieser Sch*** an und dann setzte ich mich mit dem Thema auseinander. Von Panto- auf Lansoprazol gewechselt erst mal wieder Ruhe .. so jetzt nach 2 Jahren PPI halte ich die Nebenwirkungen nicht mehr aus und es treibt mich schon fast zu auswegslosen Gedanken.

Befunde Symptome etc:
Koloskopie - Nichts auffälliges , psychosomatisch und psychisch krank ( Depression) (Gewalterfahrungen Mobbing etc pp also tolle Kindheit ) , Reizdarmsyndrom , (hatte in den 2 Jahren PPI Einnahme die ersten 1,5 Jahre starken Stress und emotionale Belastungen- danach aber nicht mehr da ich alles geändert habe was dazu führte)
Befund von der Magenspiegelung die sogar letzte Woche erst war : leichte chronische Gastritis INAKTIV ,foveoläre Hyperplasie und leichte folikuläre lymphatische hyperplasie kein Helicobacter , Schleimhaut des Ösophago-cadialen Übergangs mit leichter bis mittelgradiger chronischer gering aktiver Entzündung und foveolärer Hyperplasie der Cardiaschleimhaut gut vereinbar mit Reflux Erkrankung Grad I , kein Pilz nix garnichts. (feingeweblich alles) und vom Gastroenterologen der Bericht war auch befundlos ausser halt der Ösophagealen Entzündung. Es stand sogar drin, dass der Sphinkter funktioniert und gut schließt.
Des Weiteren KEINE HIATUSHERNIE

diverse Nahrungsmittelallergien, pollenallergien, asthma bronchiale

Fragen

Warum habe ich einen Reflux wenn der Spinkter doch tut was er soll? Oder generell warum hab ich dieses besch*** Sodbrennen???? Der Schließmuskel funktioniert, kein Zwerchfellbruch kein Pylori Nichts GARNICHTS!!!

Ich habe das Gefühl dass mir einfach reflexartig und ohne große Auseinandersetzung mit Ursache des Problems PPIS verschrieben werden ohne Erklärung warum gleich PPIs...allen Fragen weichen die behandelnden Ärzte mit gegenfragen wozu ich das denn wissen brauch aus und zack weg sind se zum naechsten Patient WTFFF???
- Was kann man noch zur Ursachenforschung an Diagnose machen lassen?

Natürlich googelt man viel und mal so ne frage ich stoße oft auf das Thema "Magensäuremangel oftmals das Problem "... ist da was dran oder ist das dieser "zentrum der Gesundheit esotherik hokuspokus nicht belegte" Kram?
So von wegen Backpulvertest - Wenn man das Trinkt und nicht Rülpst hat man nen Saeuremangel?! also morgens auf leeren Magen..

ich weiß einfach nicht mehr weiter bei dem thema ..
Übersicht Thema:

  Reflux? Hilfe! Slicer • 02.08.2017 [20:04]

  Reflux? Hilfe! Expertenteam der Gesundheitsberatung • 06.08.2017 [23:50]

Sie beobachten diesen Experten-Talk.