Ein Service von

Bitte beachten Sie: Der Experten-Talk auf gesundheitsberatung.de bietet keine persönliche Beratung oder Behandlung durch Ärzte an. Es ist keine Online-Sprechstunde, eine Fernbehandlung ist gesetzlich verboten.

Fragen müssen allgemein formuliert sein. Gesundheitsberatung.de behält sich vor, Fragen entsprechend anzupassen. Wir empfehlen, Fragen zu anonymisieren. Ferner empfehlen wir, bei gesundheitlichen Problemen jeglicher Art einen Arzt aufzusuchen.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen und Netiquette.

Sie müssen angemeldet sein, um eine Frage stellen oder einen Beitrag verfassen zu können.
zur Registrierung oder für registrierte Nutzer: zur Anmeldung

Thema:
Thema:

Magengluckern


Von: ElBartokf • 30.03.2011 [16:37]
ElBartokf

Seit langem habe ich mal wieder eine Frage zum Weiterleiten:

"Ich bin männlich, 42 Jahre alt. Ich habe seit Mitte Januar Probleme mit extremen Magengluckern smiley . Die Beschwerden tauchen nur auf, wenn ich liege und eigentlich nur auf der linken Seite. Oft entspannt sich die Situation, nachdem ich eine Weile heftigtste Blähungen hatte. Ich war schon mehrmals beim Arzt, aber es ist weder eine Magenschleimhautsache (Omeprazole wirkte wenig) noch scheint eine Lebensmittelallergie vorzuliegen, da ich im Grunde schon alles abgesetzt habe, was Probleme verursachen könnte (z.B. Milchprodukte). Ich habe colofac und ranitidine bekommen. Sie haben eine Weile ganz gut geholfen, vor allem nachts, aber ganz war das nie in Ordnung. Ich hatte die Tabletten letzte Woche mal probeweise abgesetzt und sofort kamen die alten Beschwerden wieder.

Kann mir jemand sagen, was der Grund sein kann? Ich habe hier ein sehr stressfreies Leben (wohne in Schottland), ich denke, das kann nicht mehr die Ursache sein. Ich vermeide jegliche blähenden Lebensmittel und rauche und trinke nicht.

Ich hab vor einiger Zeit eine problematische Magenspiegelung gehabt und seitdem ziemlichen "Schiss" davor, deshalb würde ich gerne alle Ideen vorher prüfen, bevor ich mir das hier antue.

Andere Probleme habe ich nicht. Keine Magenkrämpfe, Erbrechen oder Sodbrennen und mein Stuhl ist auch ok.


Übersicht Thema:

  Magengluckern ElBartokf • 30.03.2011 [16:37]

  Magengluckern Dr. med. Jessica Männel • 31.03.2011 [20:04]

Sie beobachten diesen Experten-Talk.
 
Tipp