Ein Service von

Bitte beachten Sie: Der Experten-Talk auf gesundheitsberatung.de bietet keine persönliche Beratung oder Behandlung durch Ärzte an. Es ist keine Online-Sprechstunde, eine Fernbehandlung ist gesetzlich verboten.

Fragen müssen allgemein formuliert sein. Gesundheitsberatung.de behält sich vor, Fragen entsprechend anzupassen. Wir empfehlen, Fragen zu anonymisieren. Ferner empfehlen wir, bei gesundheitlichen Problemen jeglicher Art einen Arzt aufzusuchen.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen und Netiquette.

Sie müssen angemeldet sein, um eine Frage stellen oder einen Beitrag verfassen zu können.
zur Registrierung oder für registrierte Nutzer: zur Anmeldung

Thema:
Thema:

Kotsteine


Von: Pharmacist • 21.08.2010 [23:21]
Guten Tag.
Ich habe seit längerer Zeit eine extrem harte Stelle intraabdominell, und zwar periumbilikal. Ich vermute, dass es sich um Kotsteine im Dünndarm handeln könnte, da ich auch permanent verstopft bin. Mit Laxantien kommt zwar Stuhl, aber die Verhärtung bleibt bestehen. Zudem wird vermutet, dass ich einen M. Crohn habe, welcher sich vor einem Jahr mit Appendizitis ausgedrückt hat (ich wurde erst nach 11 Wochen operiert, später kamen Gallenblasenprobleme hinzu und 2.5 Monate nach Symptomatikbeginn wurde ich ebenfalls cholezystektomiert). Wie bringe ich diese Verhärtunge wieder los? Ich habe mich immer sehr gesund ernährt, viel Obst, Gemüse, Getränke. Doch im Moment bin ich auf Flüssignahrung angewiesen weil ich kaum was Festes essen kann. Was soll ich tun? Kann man Kotsteine im Dünndarm irgendwie auflösen?
Herzlichen Dank für den Ratschlag.
(Ps: Bin selber Pharmastudentin und bald in der IBD-Forschung tätig)
Übersicht Thema:

  Kotsteine Pharmacist • 21.08.2010 [23:21]

  Kotsteine Dr. med. Jessica Männel • 22.08.2010 [15:25]

  Kotsteine Pharmacist • 22.08.2010 [19:03]

Sie beobachten diesen Experten-Talk.
 
Tipp