Bitte beachten Sie: Der Experten-Talk auf gesundheitsberatung.de bietet keine persönliche Beratung oder Behandlung durch Ärzte an. Es ist keine Online-Sprechstunde, eine Fernbehandlung ist gesetzlich verboten.

Fragen müssen allgemein formuliert sein. Gesundheitsberatung.de behält sich vor, Fragen entsprechend anzupassen. Wir empfehlen, Fragen zu anonymisieren. Ferner empfehlen wir, bei gesundheitlichen Problemen jeglicher Art einen Arzt aufzusuchen.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen und Netiquette.

Sie müssen angemeldet sein, um eine Frage stellen oder einen Beitrag verfassen zu können.
zur Registrierung oder für registrierte Nutzer: zur Anmeldung

Thema:
Thema:

Epileptischer Krampfanfall oder Nervenzusammenbruch?


Von: DiFa • 21.01.2018 [12:00]

Herzlichen Dank für Ihre Antwort!

Mir ist klar, dass niemand eine Ferndiagnose stellen kann.
Sie schrieben, dass so ein Anfall, egal ob epileptisch oder psychogen eher nicht ein Gespräch als Auslöser haben kann.

Zudem interessieren würde mich, ob es denn tatsächlich möglich ist, dass allein durch die Muskelkrämpfe zu einer (wie es jetzt von den Ärzten hieß) regelrechten Zertrümmerung der Hüftpanne kommen kann. Die Ärzte sagten, der Hüftgelenksknochen hätte die Pfanne "zertrümmert".

Ich war ja bei dem Anfall dabei. Der Patient ist weder gestürzt noch konnte er sich aufgrund meiner Obhut nirgendwo anschlagen.

Vielen Dank für Ihre Bemühungen!

Herzlichst
DiFa

Übersicht Thema:
Sie beobachten diesen Experten-Talk.