Bitte beachten Sie: Der Experten-Talk auf gesundheitsberatung.de bietet keine persönliche Beratung oder Behandlung durch Ärzte an. Es ist keine Online-Sprechstunde, eine Fernbehandlung ist gesetzlich verboten.

Fragen müssen allgemein formuliert sein. Gesundheitsberatung.de behält sich vor, Fragen entsprechend anzupassen. Wir empfehlen, Fragen zu anonymisieren. Ferner empfehlen wir, bei gesundheitlichen Problemen jeglicher Art einen Arzt aufzusuchen.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen und Netiquette.

Sie müssen angemeldet sein, um eine Frage stellen oder einen Beitrag verfassen zu können.
zur Registrierung oder für registrierte Nutzer: zur Anmeldung

Thema:
Thema:

MRT wegen Tinnitus


Von: Expertenteam der Gesundheitsberatung • 18.01.2018 [23:18]

Hallo Jaimi84,

beruhigen können wir Sie insofern, dass es sehr unwahrscheinlich ist, dass eine bösartige Erkrankung dahinter steckt. Zwar ist es richtig, dass ein Akustikusneurinom eine Ursache für einen Tinitus sein kann, allerdings gibt es ebenso andere Ursachen, die teilweise auch wahrscheinlicher sein können. Vorteil an einer MRT-Untersuchung ist, dass hiermit auch andere Ursachen untersucht bzw. ausgeschlossen werden können.
Handelt es sich tatsächlich um ein Akustikusneurinom, so ist auch hierbei nicht davon auszugehen, dass dieses bösartig ist. Bösartige Tumore, die solche Beschwerden sind einerseits sehr selten, andererseits würden diese auch anders Symptome verursachen, bzw. ziemlich sicher auch in einer Blutuntersuchung auffällige Werte zeigen. Von daher ist nicht primär davon auszugehen, dass es sich um eine bösartige Erkrankung handelt.
Ein Akustikusneurinom hätte nicht zwingend auf einer MRT-Untersuchung von vor 7 Jahren auffallen müssen. Tatsächlich kann es sein, dass eines in der Zwischenzeit so gewachsen wäre, dass es Beschwerden verursacht, wenngleich dies auch nicht sehr wahrscheinlich wäre.

Wir hoffen, wir konnten Ihnen weiterhelfen - ihr Lifeline Gesundheitsteam

Übersicht Thema:

  MRT wegen Tinnitus Jaimi84 • 11.01.2018 [14:00]

  MRT wegen Tinnitus Expertenteam der Gesundheitsberatung • 18.01.2018 [23:18]

Sie beobachten diesen Experten-Talk.