Bitte beachten Sie: Der Experten-Talk auf gesundheitsberatung.de bietet keine persönliche Beratung oder Behandlung durch Ärzte an. Es ist keine Online-Sprechstunde, eine Fernbehandlung ist gesetzlich verboten.

Fragen müssen allgemein formuliert sein. Gesundheitsberatung.de behält sich vor, Fragen entsprechend anzupassen. Wir empfehlen, Fragen zu anonymisieren. Ferner empfehlen wir, bei gesundheitlichen Problemen jeglicher Art einen Arzt aufzusuchen.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen und Netiquette.

Sie müssen angemeldet sein, um eine Frage stellen oder einen Beitrag verfassen zu können.
zur Registrierung oder für registrierte Nutzer: zur Anmeldung

Thema:
Thema:

Gürtelrose im Mund


Von: Expertenteam der Gesundheitsberatung • 11.08.2017 [22:37]

Hallo Geeny,

Handelt es sich tatsächlich um eine Gürtelrose, so ist der Einsatz eines Antibiotikums falsch. Die Gürtelrose wird durch Viren verursacht, Antibiotika wirken aber ausschließlich gegen Bakterien. Gürtelrose gibt es jedoch andere Medikamente. Es ist deshalb davon auszugehen, dass es sich um diese Medikamente handelt (Virostatika).
Bei dem Varicella-Zoster-Virus handelt sich sich tatsächlich um ein ansteigendes Virus. Allerdings ist es dasselbe Virus, dass auch Windpocken verursacht. Das heißt, wenn sie bereits Windpocken gehabt haben, sind sie bereits infiziert. Ein Ausbruch der Gürtelrose kommt dann lediglich durch eine Unterdrückung des Immunsystems zustande, wird z.B. bei Stress oder einer anderen Infektion der Fall sein kann. Hatten Sie noch keine Windpocken, so ist es gut möglich, dass sie sich durch eine nicht an behandelte Gürtelrose infizieren können.

Wir hoffen, wir konnten Ihnen weiterhelfen - Ihr Lifeline Gesundheitsteam









Übersicht Thema:

  Gürtelrose im Mund Geeny • 10.08.2017 [09:52]

  Gürtelrose im Mund Expertenteam der Gesundheitsberatung • 11.08.2017 [22:37]

Sie beobachten diesen Experten-Talk.