Bitte beachten Sie: Der Experten-Talk auf gesundheitsberatung.de bietet keine persönliche Beratung oder Behandlung durch Ärzte an. Es ist keine Online-Sprechstunde, eine Fernbehandlung ist gesetzlich verboten.

Fragen müssen allgemein formuliert sein. Gesundheitsberatung.de behält sich vor, Fragen entsprechend anzupassen. Wir empfehlen, Fragen zu anonymisieren. Ferner empfehlen wir, bei gesundheitlichen Problemen jeglicher Art einen Arzt aufzusuchen.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen und Netiquette.

Sie müssen angemeldet sein, um eine Frage stellen oder einen Beitrag verfassen zu können.
zur Registrierung oder für registrierte Nutzer: zur Anmeldung

Thema:
Thema:

Sorgen


Von: Expertenteam der Gesundheitsberatung • 05.01.2016 [11:43]

Hallo Marie,

Grundsätzlich sollten Sie die Anwendung von Opipramol mit Ihrem Arzt absprechen, wenn das Medikament aber wirkt, sollten Sie es soweit anwenden, wie Sie es brauchen. Wenn Sie das Medikament gut vertragen, spricht auch nichts dagegen.
Ihr Mann kann sich sicherlich schwerlich in Ihre Situation versetzen, wenn es aber für Sie nicht anders geht, gibt es nichts gegen die Medikamente zu sagen. Allerdings können sie nur die Symptome bekämpfen, wegen dier Ursachen sollten Sie in Rücksprache mit Ihrem Arzt eine Psychotherapie andenken. Dadurch können Sie versuchen, das eigentlich Belastende zu verarbeiten und möglicherweise zu beheben. Es ist gut möglich, dass dies alleine nicht ohne weiteres möglich ist.

Wir hoffen, wir konnten Ihnen weiterhelfen - Ihr Lifeline Gesundheitsteam

Übersicht Thema:

  Sorgen Sternenstaub16 • 04.01.2016 [19:00]

  Sorgen Expertenteam der Gesundheitsberatung • 05.01.2016 [11:43]

Sie beobachten diesen Experten-Talk.