Bitte beachten Sie: Der Experten-Talk auf gesundheitsberatung.de bietet keine persönliche Beratung oder Behandlung durch Ärzte an. Es ist keine Online-Sprechstunde, eine Fernbehandlung ist gesetzlich verboten.

Fragen müssen allgemein formuliert sein. Gesundheitsberatung.de behält sich vor, Fragen entsprechend anzupassen. Wir empfehlen, Fragen zu anonymisieren. Ferner empfehlen wir, bei gesundheitlichen Problemen jeglicher Art einen Arzt aufzusuchen.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen und Netiquette.

Sie müssen angemeldet sein, um eine Frage stellen oder einen Beitrag verfassen zu können.
zur Registrierung oder für registrierte Nutzer: zur Anmeldung

Thema:
Thema:

Muskelbiopsie


Von: Expertenteam der Gesundheitsberatung • 06.04.2017 [21:58]

Hallo anton,

dies ist eher unwahrscheinlich. Das Enzym findet sich vor allem in Muskelzellen und dem Gehirn. Um eine deutliche Erhöhung zu verursachen, muss ein großer Teil Gewebe betroffen sein. Dazu müsste ein sehr langer Nervenabschnitt tatsächlich geschädigt sein, was sich sicherlich auch in Form einer Lähmung etc. niederschlagen würde.

Wir hoffen, wir konnten Ihnen weiterhelfen - Ihr Lifeline Gesundheitsteam

Übersicht Thema:

  Muskelbiopsie parvus. • 21.03.2017 [17:22]

  Muskelbiopsie Expertenteam der Gesundheitsberatung • 26.03.2017 [19:21]

  Muskelbiopsie parvus. • 03.04.2017 [19:45]

  Muskelbiopsie Expertenteam der Gesundheitsberatung • 06.04.2017 [21:58]

Sie beobachten diesen Experten-Talk.