Bitte beachten Sie: Der Experten-Talk auf gesundheitsberatung.de bietet keine persönliche Beratung oder Behandlung durch Ärzte an. Es ist keine Online-Sprechstunde, eine Fernbehandlung ist gesetzlich verboten.

Fragen müssen allgemein formuliert sein. Gesundheitsberatung.de behält sich vor, Fragen entsprechend anzupassen. Wir empfehlen, Fragen zu anonymisieren. Ferner empfehlen wir, bei gesundheitlichen Problemen jeglicher Art einen Arzt aufzusuchen.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen und Netiquette.

Sie müssen angemeldet sein, um eine Frage stellen oder einen Beitrag verfassen zu können.
zur Registrierung oder für registrierte Nutzer: zur Anmeldung

Thema:
Thema:

halsmuskeln


Von: Expertenteam der Gesundheitsberatung • 30.12.2016 [12:13]

Hallo Trixie90,

wenn tatsächlich alle Tests bezüglich der Schilddrüse unauffällig sind, ist es sehr unwahrscheinlich, dass sie doch die Ursache für die Beschwerden darstellt. Hinzu kommt, dass die Schilddrüse im Hals "weiter unten"liegt, ein Gefühl relativ weit oben kann also nur als Folgeerscheinung durch die Schilddrüse verursacht werden.
Es ist durchaus richtig, dass der Kehlkopf ohne Trauma sich nicht verrenken kann. Allerdings können tatsächlich Prozesse, wie Erkältungen oder Entzündungen oder Verspannungen im Hals dazu führen, dass der Kehlkopf teilweise "verkrampft". Das führt dazu, dass es sich vor allem beim Schlucken "komisch" anfühlt. Dies ist aber für gewöhnlich ungefährlich.

Wir hoffen, wir konnten Ihnen weiterhelfen - Ihr Lifeline Gesundheitsteam

Übersicht Thema:

  halsmuskeln Trixie90 • 22.12.2016 [10:59]

  halsmuskeln Expertenteam der Gesundheitsberatung • 30.12.2016 [12:13]

  halsmuskeln Trixie90 • 30.12.2016 [16:13]

  halsmuskeln Expertenteam der Gesundheitsberatung • 30.12.2016 [23:09]

  halsmuskeln Trixie90 • 09.02.2017 [21:41]

  halsmuskeln Expertenteam der Gesundheitsberatung • 15.02.2017 [14:36]

  halsmuskeln Trixie90 • 11.03.2017 [19:57]

Sie beobachten diesen Experten-Talk.