Ein Service von

Bitte beachten Sie: Der Experten-Talk auf gesundheitsberatung.de bietet keine persönliche Beratung oder Behandlung durch Ärzte an. Es ist keine Online-Sprechstunde, eine Fernbehandlung ist gesetzlich verboten.

Fragen müssen allgemein formuliert sein. Gesundheitsberatung.de behält sich vor, Fragen entsprechend anzupassen. Wir empfehlen, Fragen zu anonymisieren. Ferner empfehlen wir, bei gesundheitlichen Problemen jeglicher Art einen Arzt aufzusuchen.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen und Netiquette.

Sie müssen angemeldet sein, um eine Frage stellen oder einen Beitrag verfassen zu können.
zur Registrierung oder für registrierte Nutzer: zur Anmeldung

Thema:
Thema:

Salbeitee und Süßholzwurzel in der Schwangerschaft


Von: Katharina_H67 • 13.11.2007 [20:26]
Sehr geehrter Herr Dr. Nudig,

seit ich schwanger bin (jetzt 12. SSW) trinke ich gern den Ricola_Kräutertee. Nun habe ich erfahren, dass Salbei und Minze (Inhaltsstoffe, 2,9smiley für das Kind schädlich sein sollen. Gilt das absolut oder ist es undramatisch, wenn ich diesen Tee trinke und auch wegen einer Halsentzündung mit Salbeitee Mund und Hals spülen möchte?
Die gleiche Frage stellt sich für Süßholzwurzel, die in geringen Mengen in fast allen Erkältungstees enthalten ist.

Da ich momentan stark erkältet bin und keine allopathischen Mittel nehmen möchte, wüsste ich gern eine Alternative.

Zu guter Letzt die Frage: In welchen Mengen ist der Verzehr von Lakritz in der Schwangerschaft erlaubt? Ich mag fast nichts süßes derzeit, habe aber immer wieder Verlangen nach Lakritz (habe aufgehört, es zu essen, seit mir jemand gesagt hat, dass auch dieses schädlich sein soll...)
Für die Beantwortung meiner Fragen bin ich sehr dankbar.


Mit freundlichem Gruß

Katharina H.
Übersicht Thema:
Sie beobachten diesen Experten-Talk.
 
Tipp