Bitte beachten Sie: Der Experten-Talk auf gesundheitsberatung.de bietet keine persönliche Beratung oder Behandlung durch Ärzte an. Es ist keine Online-Sprechstunde, eine Fernbehandlung ist gesetzlich verboten.

Fragen müssen allgemein formuliert sein. Gesundheitsberatung.de behält sich vor, Fragen entsprechend anzupassen. Wir empfehlen, Fragen zu anonymisieren. Ferner empfehlen wir, bei gesundheitlichen Problemen jeglicher Art einen Arzt aufzusuchen.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen und Netiquette.

Sie müssen angemeldet sein, um eine Frage stellen oder einen Beitrag verfassen zu können.
zur Registrierung oder für registrierte Nutzer: zur Anmeldung

Thema:
Thema:

Grippeschutzimpfung


Von: Dr. med. Benno Nuding • 05.10.2012 [18:18]
Dr. med. Benno Nuding
Hallo
1. Seit Augst 2010 wird von der STIKO (Ständige Impfkomission) für alle Schwangeren ab dem 2. Schwangerschaftsdrittel eine Grippeimpfung empfohlen, für Schwangere mit zusätzlicher Gefährdung durch ein Grundleiden (z.B. Asthma) sogar schon im ersten Schwangerschaftsdrittel.
Die Empfehlung beruht auf der Feststellung, dass bei Schwangeren deutlich mehr Komplikationen bei einer Grippe beobachtet wurden als bei nichtschwangeren Frauen.
Es gibt bisher keinen Hinweis auf ein Schädigungsrisiko.


2. Nach einer durchgemachten Windpockeninfektion mit nachgewiesener Immunität besteht mit hoher Wahrscheinlichkeit kein Risiko mehr. In sehr seltenen Fällen sind erneute Infektionen der Schwangeren möglich. Bisher wurden dabei aber noch keine Kindsschädigungen beobachtet.

Für Röteln gilt:
In den aktuellen Mutterschaftsrichtlinien steht: Liegen Befunde aus der Vorschwangerschafts-zeit vor, die auf Immunität schließen lassen, so kann von einem Schutz vor einer Röteln-Embryopathie ausgegangen werden.



Allgemein gilt für dieses Forum:
In diesem Forum können Fragen nur allgemein beantwortet werden. Es können hier keine Diagnosen gestellt und keine individuellen Therapieempfehlungen gegeben werden. Es ist keine Behandlung möglich.
Es kann keine Antwort gegeben werden, die genau auf die von der Schwangeren gestellte Situation ausgerichtet ist. Deswegen sind auch keine konkreten Ratschläge möglich. Diese sind nur durch eine Vorstellung beim behandelnden Frauenarzt möglich. Sie sollten sich deswegen bei ihrem Frauenarzt vorstellen.
Übersicht Thema:

  Grippeschutzimpfung NikLeo • 05.10.2012 [11:23]

  Grippeschutzimpfung NikLeo • 05.10.2012 [11:31]

  Grippeschutzimpfung Dr. med. Benno Nuding • 05.10.2012 [18:22]

  Grippeschutzimpfung Dr. med. Benno Nuding • 05.10.2012 [18:18]

Sie beobachten diesen Experten-Talk.