Bitte beachten Sie: Der Experten-Talk auf gesundheitsberatung.de bietet keine persönliche Beratung oder Behandlung durch Ärzte an. Es ist keine Online-Sprechstunde, eine Fernbehandlung ist gesetzlich verboten.

Fragen müssen allgemein formuliert sein. Gesundheitsberatung.de behält sich vor, Fragen entsprechend anzupassen. Wir empfehlen, Fragen zu anonymisieren. Ferner empfehlen wir, bei gesundheitlichen Problemen jeglicher Art einen Arzt aufzusuchen.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen und Netiquette.

Sie müssen angemeldet sein, um eine Frage stellen oder einen Beitrag verfassen zu können.
zur Registrierung oder für registrierte Nutzer: zur Anmeldung

Thema:
Thema:

Grippeschutzimpfung


Von: NikLeo • 05.10.2012 [11:23]
Guten Tag,
ich habe 2 Fragen und zwar:
1.: wenn ich mich am 17.10.2012 gegen die Grippe impfen lasse und ca. 3-4 Tage später mein Eisprung ist und ich schwanger werden würde, wäre dies gefährlich für den Embryo? Oder sollten wir lieber noch einen Monat warten, um zu versuchen, schwanger zu werden?
2. Frage:
In meiner 1. und 2. Schwangerschaft hatte ich einen Röteltiter von 1:32 und von 1:64. Bedeutet das, dass ich mir in einer 3. Schwangerschaft auch keine Sorgen wegen Röteln machen muss? Auch gegen Windpocken war ich in der 2. Schwangerschaft immun.
Muss ich beides nochmals testen lassen oder gilt: einmal immun immer immun.
Was sollte ich vorher noch abklären?
Vielen Dank für Ihre Hilfe.
Gruß, JU
Übersicht Thema:

  Grippeschutzimpfung NikLeo • 05.10.2012 [11:23]

  Grippeschutzimpfung NikLeo • 05.10.2012 [11:31]

  Grippeschutzimpfung Dr. med. Benno Nuding • 05.10.2012 [18:22]

  Grippeschutzimpfung Dr. med. Benno Nuding • 05.10.2012 [18:18]

Sie beobachten diesen Experten-Talk.