Bitte beachten Sie: Der Experten-Talk auf gesundheitsberatung.de bietet keine persönliche Beratung oder Behandlung durch Ärzte an. Es ist keine Online-Sprechstunde, eine Fernbehandlung ist gesetzlich verboten.

Fragen müssen allgemein formuliert sein. Gesundheitsberatung.de behält sich vor, Fragen entsprechend anzupassen. Wir empfehlen, Fragen zu anonymisieren. Ferner empfehlen wir, bei gesundheitlichen Problemen jeglicher Art einen Arzt aufzusuchen.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen und Netiquette.

Sie müssen angemeldet sein, um eine Frage stellen oder einen Beitrag verfassen zu können.
zur Registrierung oder für registrierte Nutzer: zur Anmeldung

Thema:
Thema:

Antikörper gegen Mutterkuchen


Von: FrauvonWunderfitz • 03.08.2012 [13:09]
Hallo,

ich habe gelesen, dass es Antikörper gibt, die den Mutterkuchen angreifen bei 34% aller Frauen mit 3 Fehlgeburten und mehr nachgewiesen werden konnten.

Meine Fragen:

1. Könnten derartige Antikörper hinter einem erhöhten ANA Titer stehen?

2. Können Antikörper gegen den Mutterkuchen bestehen obwohl schon erfolgreich Schwangerschaften ausgetragen werden konnten?

3. Können Schwangerschaften, bei denen diese Antikörper vorliegen überhaupt bis zur 15.SSW und 13.SSW gelangen oder geschehen diese Aborte dann in der Regel früher?

4. wonach müsste im Blut geschaut werden um diese Antikörper zu bestimmen bzw. wie heissen diese?

LG und vielen Dank
Übersicht Thema:

  Antikörper gegen Mutterkuchen FrauvonWunderfitz • 03.08.2012 [13:09]

  Antikörper gegen Mutterkuchen Dr. med. Benno Nuding • 04.10.2012 [20:23]

Sie beobachten diesen Experten-Talk.