Ein Service der

Bitte beachten Sie: Der Experten-Talk auf gesundheitsberatung.de bietet keine persönliche Beratung oder Behandlung durch Ärzte an. Es ist keine Online-Sprechstunde, eine Fernbehandlung ist gesetzlich verboten.

Fragen müssen allgemein formuliert sein. Gesundheitsberatung.de behält sich vor, Fragen entsprechend anzupassen. Wir empfehlen, Fragen zu anonymisieren. Ferner empfehlen wir, bei gesundheitlichen Problemen jeglicher Art einen Arzt aufzusuchen.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen und Netiquette.

Sie müssen angemeldet sein, um eine Frage stellen oder einen Beitrag verfassen zu können.
zur Registrierung oder für registrierte Nutzer: zur Anmeldung

Thema:
Thema:

APS - Aber keine auffälligen Laborwerte


Von: nessty • 29.08.2011 [19:42]

Guten Abend!

Ich bin etwas verwirrt...

Ich bin inzwischen in der 15ten SSW, nach 3 FG seit Januar 2010. Aufgrund des Verdachts auf APS bekomme ich Clexane 40 und ASS 100.

Nun zu dem Merkwürdigem: Mein Gyn hat bei mir ein Thrompophilie - Screening machen lassen und gab mir dann die Verdachtsdiagnose auf APS. (April) - Er sagte damals, einer der Werte sei wohl erhöht.

Nun hatte ich einen Termin in der Blutgerinnungsambulanz (Gyn hatte Urlaub und ich hatte keine Werte mitbekommen), dort wurde mir nochmals Blut abgenommen.

Nun habe ich letzte Woche wieder eine U gehabt. Dort habe ich den Doc nochmal drauf angesprochen, welcher Wert denn erhöht war.

Aufgrund dessen hat er nochmals nachgeschaut und festgestellt, dass kein Wert erhöht ist!?

Das Labor hatte ihm eine "Empfehlung" mitgeschickt. Dort stand drauf, Verdacht auf APS, (durch die Vorkommnisse) und man kann, aber muss es nicht nochmal 3 Monate später wiederholen???

Irgendwie alles schräg...

Mein Arzt war total verwirrt in dem Moment... Was sagen Sie dazu, wie soll man das bitte verstehen? Verdacht, aber Kontrolle muss nicht sein???

 

 

Übersicht Thema:
Sie beobachten diesen Experten-Talk.
 
Tipp