Bitte beachten Sie: Der Experten-Talk auf gesundheitsberatung.de bietet keine persönliche Beratung oder Behandlung durch Ärzte an. Es ist keine Online-Sprechstunde, eine Fernbehandlung ist gesetzlich verboten.

Fragen müssen allgemein formuliert sein. Gesundheitsberatung.de behält sich vor, Fragen entsprechend anzupassen. Wir empfehlen, Fragen zu anonymisieren. Ferner empfehlen wir, bei gesundheitlichen Problemen jeglicher Art einen Arzt aufzusuchen.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen und Netiquette.

Sie müssen angemeldet sein, um eine Frage stellen oder einen Beitrag verfassen zu können.
zur Registrierung oder für registrierte Nutzer: zur Anmeldung

Thema:
Thema:

Zunge


Von: Sylvia_K51 • 17.03.2009 [11:02]
Sehr geehrte Frau Dr. Männel oder Kollegin,
Meine Frage ist - dies zuerst - ernst gemeint. Als ich in meiner größten Angstphase (generalisierte, nun schon lange gut behandelte Angststörung) mich befand, haben mich allerlei Erkrankungen "verfolgt". Unter anderem war ich quasi fixiert auf Veränderungen der Zunge. Bei einer wirklich nur millimetergroßen blutenden Verletzung dachte ich, es könne sehr ernsthafte Folgen haben wegen Infektionsgefahr usw. Nun meine Frage: Abgesehen selbstverständlich von Unfällen: Ab wann ungefähr muss man mit einer Zungenverletzung, die blutet, tatsächlich zum Arzt, um eine ordentliche Heilung zu gewährleisten?
Ich falle nicht wieder in meine Krankheitsangst zurück, kam aber eben irgendwie drauf, ob man was unternehmen muss, wenn man z. B. an scharfkantigem Knäcke oder so sich eine "größere" Verletzung zuzieht? Man redet ja da sehr wenig drüber, weil es im Mund eben meist irgendwie automatisch funktioniert. Danke für eine Antwort, hat aber Zeit. Ihre Sylvia Kleditzsch
Übersicht Thema:

  Zunge Sylvia_K51 • 17.03.2009 [11:02]

  Zunge Dr. med. Jessica Männel • 17.03.2009 [15:28]

  Zunge Sylvia_K51 • 17.03.2009 [15:47]

Sie beobachten diesen Experten-Talk.