Bitte beachten Sie: Der Experten-Talk auf gesundheitsberatung.de bietet keine persönliche Beratung oder Behandlung durch Ärzte an. Es ist keine Online-Sprechstunde, eine Fernbehandlung ist gesetzlich verboten.

Fragen müssen allgemein formuliert sein. Gesundheitsberatung.de behält sich vor, Fragen entsprechend anzupassen. Wir empfehlen, Fragen zu anonymisieren. Ferner empfehlen wir, bei gesundheitlichen Problemen jeglicher Art einen Arzt aufzusuchen.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen und Netiquette.

Sie müssen angemeldet sein, um eine Frage stellen oder einen Beitrag verfassen zu können.
zur Registrierung oder für registrierte Nutzer: zur Anmeldung

Thema:
Thema:

Uro-Vaxom


Von: Expertenteam der Gesundheitsberatung • 12.02.2018 [22:17]

Hallo Karin_E42,

an sich sollten Sie das mit Ihrem Arzt besprechen, da wir ohne Untersuchung keine Therapieempfehlung geben können.
An sich gibt es aber verhältnismäßig wenige Studien über den Gebrauch von Urovaxom abweichend von dem im Beipacktext vorgesehenen Schema. Insgesamt gibt es Studien, die dem Medikament eine gute Wirksamkeit bescheinigen. Dabei wird aber nicht unmittelbar darauf eingegangen, ob ein Profit daraus entsteht, wenn das Medikament während einer Entzündung eingenommen wird.
Die Empfehlung des Herstellers besteht darin, den Harnwegsinfekt mit den üblichen Antibiotika zu behandeln. Ob ein individueller Heilversuch sinnvoll ist, bei dem Sie den Impfstoff während des Infektes oder kurz danach einnehmen, sollten Sie deshalb mit Ihrem Arzt besprechen.
Allerdings gab es auch Studien, aus denen nicht hervorging, dass Patienten, die das Medikament ohne Verschreibung einnahmen, ein Nachteil entstehe.

Wir hoffen, wir konnten Ihnen weiterhelfen - Ihr Lifeline Gesundheitsteam

Übersicht Thema:

  Uro-Vaxom Karin_E42 • 07.02.2018 [21:21]

  Uro-Vaxom Expertenteam der Gesundheitsberatung • 12.02.2018 [22:17]

Sie beobachten diesen Experten-Talk.