Bitte beachten Sie: Der Experten-Talk auf gesundheitsberatung.de bietet keine persönliche Beratung oder Behandlung durch Ärzte an. Es ist keine Online-Sprechstunde, eine Fernbehandlung ist gesetzlich verboten.

Fragen müssen allgemein formuliert sein. Gesundheitsberatung.de behält sich vor, Fragen entsprechend anzupassen. Wir empfehlen, Fragen zu anonymisieren. Ferner empfehlen wir, bei gesundheitlichen Problemen jeglicher Art einen Arzt aufzusuchen.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen und Netiquette.

Sie müssen angemeldet sein, um eine Frage stellen oder einen Beitrag verfassen zu können.
zur Registrierung oder für registrierte Nutzer: zur Anmeldung

Thema:
Thema:

Überdosis L-Throxin bei Hashimoto


Von: Expertenteam der Gesundheitsberatung • 29.10.2017 [19:22]

Hallo Lullu199,

wir empfehlen Ihnen dringend, die mit dem behandelnden Arzt vereinbarte Dosis einzunehmen.
Das Problem der Überdosierung kann durch verschiedene Faktoren akut zu einer Krise führen, die gegebenenfalls intensivmedizinisch behandelt werden muss. Durch Herzrhythmusstörungen und andere Symptome beträgt die Sterblichkeit bis zu 10%, in späteren Stadien, wenn also nicht rechtzeitig gegengesteuert wird, steigt diese auf ca. 30%!
Auch langfristig ist eine stark erhöhte Sterblichkeit vor allem durch Herz-Kreislaufursachen zu beobachten. Dies liegt daran, dass das Herz sich anpassen muss, da es eine erhöhte Muskelleistung erbringen muss. Damit wächst der Muskel, jedoch in einemm ungünstigen Verhältnis, sodass es wesentlich leichter zu Herzinfarkten z.B. bei Belastung kommt.
Da ein deutlich erhöhtes Risiko vorliegt, an einer Überdosierung kurz-, mittel- oder langfristig zu versterben, empfehlen wir Ihnen dringend, die Medikamente wieder normaldosiert einzunehmen. Sie sollte dies auch mit Ihrem Arzt besprechen.

Wir hoffen, wir konnten Ihnen weiterhelfen - Ihr Lifeline Gesundheitsteam

Übersicht Thema:
Sie beobachten diesen Experten-Talk.