Bitte beachten Sie: Der Experten-Talk auf gesundheitsberatung.de bietet keine persönliche Beratung oder Behandlung durch Ärzte an. Es ist keine Online-Sprechstunde, eine Fernbehandlung ist gesetzlich verboten.

Fragen müssen allgemein formuliert sein. Gesundheitsberatung.de behält sich vor, Fragen entsprechend anzupassen. Wir empfehlen, Fragen zu anonymisieren. Ferner empfehlen wir, bei gesundheitlichen Problemen jeglicher Art einen Arzt aufzusuchen.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen und Netiquette.

Sie müssen angemeldet sein, um eine Frage stellen oder einen Beitrag verfassen zu können.
zur Registrierung oder für registrierte Nutzer: zur Anmeldung

Thema:
Thema:

Leicht Blut im Speichel sonst keine Beschwerden


Von: ultimate • 23.06.2017 [19:33]
Hallo, ich verfasse meine Nachricht in 2 Beiträge da sonst leider die Zeichen nicht reichen, also bitte die 2. Nachricht darunter auch öffnen! Ich bin männlich 24 und habe hier schon vor 1-2 Jahren ab und zu geschrieben, da ich leider ein Angstpatient bin. Ich leide seit 2015 tatsächlich auch unter einem systemischen Lupus, der allerdings ganz gut im Griff ist. Blutwerte waren dort vor 4 Wochen so weit in Ordnung, außer mal wieder eine Thrombozytopenie (die waren vor mehreren Monaten auch mal bei 60.000, also schon recht weit unten, aber wohl auch nicht allzu bedenklich). Ich hatte zudem öfter Angst vor mehreren Krankheiten, darunter ALS, Hirntumor, Nierenversagen usw… alles war letztendlich harmlos, auch Sie konnten mich da ganz gut beruhigen. Das hoffe ich nun erneut! Ich versuche mal alles zu erwähnen was mir zu dem wahrscheinlich harmlosen, aber doch beunruhigenden Symptom einfällt. Und zwar bemerkte ich im Februar an einem Tag, dass ich Blut spuckte, nicht viel aber in jedem Spucken war was dabei für einen Tag, deswegen auch gleich abends zum Arzt, der dann aber im Mund nichts sah. Komischerweise nahm ich danach eine heiße Suppe zu mir und der Spuk war für die nächsten Wochen weg. Im April dann eine fiese Erkältung mit 2-3 wöchigem Reizhusten ohne Auswurf. Dieser dann irgendwann endlich weg, ich merke aber immer noch manchmal eine ganz leichte Sensibilität der Bronchien, aber keinen Husten mehr. Zudem fällt mir auf, das kann aber vielleicht auch von Verspannungen kommen, dass wenn ich mich nach links drehe und ganz stark mit Absicht ausatme bzw. schon fast keuche, es sich etwas anhört als nach rechts. Sonst aber keinerlei Atemgeräusche. Ich habe aber überhaupt keine Beschwerden, keine Atemnot, auch nicht wenn ich jogge, also nur ein normales „außer Atem“ kommen. Zudem auch kein Husten wie gesagt. Nur Heuschnupfen, durch diesen niese ich gerade recht oft.
Übersicht Thema:
Sie beobachten diesen Experten-Talk.