Ein Service von

Bitte beachten Sie: Der Experten-Talk auf gesundheitsberatung.de bietet keine persönliche Beratung oder Behandlung durch Ärzte an. Es ist keine Online-Sprechstunde, eine Fernbehandlung ist gesetzlich verboten.

Fragen müssen allgemein formuliert sein. Gesundheitsberatung.de behält sich vor, Fragen entsprechend anzupassen. Wir empfehlen, Fragen zu anonymisieren. Ferner empfehlen wir, bei gesundheitlichen Problemen jeglicher Art einen Arzt aufzusuchen.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen und Netiquette.

Sie müssen angemeldet sein, um eine Frage stellen oder einen Beitrag verfassen zu können.
zur Registrierung oder für registrierte Nutzer: zur Anmeldung

Thema:
Thema:

Alkoholentzug mit Nebenwirkungen


Von: peterpanik • 06.03.2008 [00:46]

Sehr geehrte Damen,

ich bin 35, Klinefelterpatient, Raucher und Alkoholiker (seit ca. 1 Monat nach kaltem Entzug trocken).

Ich nehme seit etwa 5 Jahren Sertralin und Testosteron.

Daß mich der Entzug ganz schön beuteln würde, war mir klar.

Allerdings habe ich nach jetzt gut 4 Wochen immer noch und verstärkt mit: Übelkeit, Schwindel, Benommenheit, Herzrasen, Herzstechen, Zittrich, Kopfschmerzen, plötzlicher Müdigkeit, Depressionen und Panikattacken zu kämpfen.

Deshalb meine Frage:

Steuere ich rapide auf meinen ersten Infarkt zu, oder kann ich das weiterhin unter Entzug verbuchen?

Falls es immer noch Entzug sein sollte, ähm..., wie lange geht das noch so weiter?

Übersicht Thema:

  Alkoholentzug mit Nebenwirkungen peterpanik • 06.03.2008 [00:46]

  Alkoholentzug mit Nebenwirkungen Dr. Karin Wagemann • 06.03.2008 [10:50]

  Alkoholentzug mit Nebenwirkungen peterpanik • 07.03.2008 [06:50]

  Alkoholentzug mit Nebenwirkungen Dr. Karin Wagemann • 08.03.2008 [15:23]

Sie beobachten diesen Experten-Talk.
 
Tipp