Bitte beachten Sie: Der Experten-Talk auf gesundheitsberatung.de bietet keine persönliche Beratung oder Behandlung durch Ärzte an. Es ist keine Online-Sprechstunde, eine Fernbehandlung ist gesetzlich verboten.

Fragen müssen allgemein formuliert sein. Gesundheitsberatung.de behält sich vor, Fragen entsprechend anzupassen. Wir empfehlen, Fragen zu anonymisieren. Ferner empfehlen wir, bei gesundheitlichen Problemen jeglicher Art einen Arzt aufzusuchen.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen und Netiquette.

Sie müssen angemeldet sein, um eine Frage stellen oder einen Beitrag verfassen zu können.
zur Registrierung oder für registrierte Nutzer: zur Anmeldung

Thema:
Thema:

Anhaltender Schwindel


Von: NaemiChan • 20.03.2014 [16:30]

Vielen Dank für Ihre Einschätzung!

Inzwischen gibt es ein Update. Die Blutwerte vom Hausarzt sind da, die vom Neurolgen verschieben sich auf nächste Woche smiley

Bisheriges Ergebnis: Durchblutungsstörung im Innenohr, würde am Stress liegen

Hausarzt: Werte seien in Ordnung, kein Eisenmangel oder ähnliches, aber die Fettwerte seien leicht erhöht. Ist das auch für Vegetarier normal?

Neurologe: hat sich auch diese Werte vom Hausarzt angesehen (da seine noch nicht gekommen sind). Er könne damit "Schlimmeres ausschließen". Er hat mit meinem Freund nochmal Gleichgewichtsübungen getestet - er hat nicht so gut abgeschnitten, ihm ist täglich auch immernoch schwindelig. Arzt hat Physiotherapie für Gleichgewichtsübungen verschrieben. Er dachte auch über blutverdünnendes Mittel nach, hat es dann aber doch nicht verschrieben. Er sagte, das geht irgendwann von allein weg (jetzt sind es aber schon fast 3 Wochen in denen mein Freund nicht richtig arbeiten kann! Das kann doch kein Zustand sein!)

Kann man anhand der Blutwerte tatsächlich feststellen, ob eine Durchblutungsstörung vorliegt und dann auch noch im Innenohr lokalisieren?! Und somit sicher ausschließen, dass sich kein Tumor oder irgendwas im Kopf befindet, wodurch ein MRT hinfällig wird? Wie kann man den Heilungsprozess voranbringen? Und wie kann Stress sowas auslösen? Und was genau heißt Durchblutungsstörung - ist dort etwas verstopft oder verengt, kann sich da ein Gerinsel bilden? Was kann schlimmstenfalls passieren und wie muss man darauf reagieren?

Und hätte das nicht eigentlich schon der HNO-Arzt (der sagte alles wäre in Ordnung) feststellen können?

Abermals danke für Ihre Einschätzung. 

Übersicht Thema:

  Anhaltender Schwindel NaemiChan • 19.03.2014 [13:03]

  Anhaltender Schwindel Dr. med. Claudia Bernholt • 20.03.2014 [08:33]

  Anhaltender Schwindel NaemiChan • 20.03.2014 [16:30]

  Anhaltender Schwindel Dr. med. Claudia Bernholt • 21.03.2014 [08:32]

Sie beobachten diesen Experten-Talk.