Bitte beachten Sie: Der Experten-Talk auf gesundheitsberatung.de bietet keine persönliche Beratung oder Behandlung durch Ärzte an. Es ist keine Online-Sprechstunde, eine Fernbehandlung ist gesetzlich verboten.

Fragen müssen allgemein formuliert sein. Gesundheitsberatung.de behält sich vor, Fragen entsprechend anzupassen. Wir empfehlen, Fragen zu anonymisieren. Ferner empfehlen wir, bei gesundheitlichen Problemen jeglicher Art einen Arzt aufzusuchen.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen und Netiquette.

Sie müssen angemeldet sein, um eine Frage stellen oder einen Beitrag verfassen zu können.
zur Registrierung oder für registrierte Nutzer: zur Anmeldung

Thema:
Thema:

Psychische Belastung


Von: Ronald Warm • 25.01.2018 [16:38]
Ronald Warm

Hallo,  bei Vorliegen einer SS sind individuelle Beschäftigungsverbote  nicht so selten. Auch hier muss aber ein Attest mit psychosomatischer Diagnose vorliegen, z.B.  massive Traumatisierung am Arbeitsplatz, die reaktiv zu Uteruskontraktionen und damit zu Spätaborten bzw. Frühgeburten führen können, wenn das zutrifft smileyaus einem Gerichtsurteil). Zuständig wäre dann der Frauenarzt, der auch entscheidet.

Liebe Grüße PD Dr.Warm

Übersicht Thema:

  Psychische Belastung Bienchen1228 • 25.01.2018 [12:22]

  Psychische Belastung Ronald Warm • 25.01.2018 [14:28]

  Psychische Belastung Bienchen1228 • 25.01.2018 [15:29]

  Psychische Belastung Ronald Warm • 25.01.2018 [16:38]

Sie beobachten diesen Experten-Talk.