Bitte beachten Sie: Der Experten-Talk auf gesundheitsberatung.de bietet keine persönliche Beratung oder Behandlung durch Ärzte an. Es ist keine Online-Sprechstunde, eine Fernbehandlung ist gesetzlich verboten.

Fragen müssen allgemein formuliert sein. Gesundheitsberatung.de behält sich vor, Fragen entsprechend anzupassen. Wir empfehlen, Fragen zu anonymisieren. Ferner empfehlen wir, bei gesundheitlichen Problemen jeglicher Art einen Arzt aufzusuchen.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen und Netiquette.

Sie müssen angemeldet sein, um eine Frage stellen oder einen Beitrag verfassen zu können.
zur Registrierung oder für registrierte Nutzer: zur Anmeldung

Thema:
Thema:

Pille


Von: Dr. Barbara Grüne • 28.10.2017 [11:43]
Dr. Barbara Grüne

Hallo Christina,

so ist das nicht. Aber mit 35 Jahren sollte die Indikationsstellung überprüft werden. Bei bestimmten Vorerkrankungen oder starken Raucherinnen ist das Risiko möglicherweise größer als der Nutzen.

Auch vorzeitige Wechseljahre können mit einer Hormonersatztherapie behandelt werden. Dabei wird meist ein anderes Östrogen verwendet. Die Risiken für das Herz-Kreislaufsystem sowie Auswirkungen auf die Blutgerinnung sind dabei günstiger, besonders wenn naturidentische Hormone verwendet werden. Eine verhütende Wirkung wäre jedoch nicht gegeben. Im Gegensatz zur Pille kann eine solche Behandlung zu Lasten der Krankenkasse verschrieben werden.

viele Grüße!

Übersicht Thema:

  Pille Christina_W46 • 28.10.2017 [10:28]

  Pille Dr. Barbara Grüne • 28.10.2017 [11:43]

Sie beobachten diesen Experten-Talk.