Bitte beachten Sie: Der Experten-Talk auf gesundheitsberatung.de bietet keine persönliche Beratung oder Behandlung durch Ärzte an. Es ist keine Online-Sprechstunde, eine Fernbehandlung ist gesetzlich verboten.

Fragen müssen allgemein formuliert sein. Gesundheitsberatung.de behält sich vor, Fragen entsprechend anzupassen. Wir empfehlen, Fragen zu anonymisieren. Ferner empfehlen wir, bei gesundheitlichen Problemen jeglicher Art einen Arzt aufzusuchen.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen und Netiquette.

Sie müssen angemeldet sein, um eine Frage stellen oder einen Beitrag verfassen zu können.
zur Registrierung oder für registrierte Nutzer: zur Anmeldung

Thema:
Thema:

Femoston Wirkung lässt nach


Von: Dr. Barbara Grüne • 22.10.2017 [09:32]
Dr. Barbara Grüne

Hallo Brigitte,

das Präparat verliert nicht seine Wirksamkeit. Es ist jedoch sehr niedrig dosiert, von daher können gelegentliche Hitzewallungen und ähnliche Beschwerden auch darunter auftreten.

Falls die letzte natürliche Regelblutung noch nicht sehr lange zurück liegt, ist es auch möglich, dass zuvor noch eine eigene Resthormonproduktion bestand und der Hormonausfall weiter zugenommen hat. Je nach Ausmaß der Beschwerden kann eine Veränderung der Therapie überdacht werden.

viele Grüße!

Übersicht Thema:

  Femoston Wirkung lässt nach Brigitte M.2 • 21.10.2017 [20:50]

  Femoston Wirkung lässt nach Dr. Barbara Grüne • 22.10.2017 [09:32]

  Femoston Wirkung lässt nach Brigitte M.2 • 22.10.2017 [09:53]

  Femoston Wirkung lässt nach Ronald Warm • 22.10.2017 [10:10]

  Femoston Wirkung lässt nach Brigitte M.2 • 22.10.2017 [10:26]

  Femoston Wirkung lässt nach Ronald Warm • 22.10.2017 [11:42]

Sie beobachten diesen Experten-Talk.