Bitte beachten Sie: Der Experten-Talk auf gesundheitsberatung.de bietet keine persönliche Beratung oder Behandlung durch Ärzte an. Es ist keine Online-Sprechstunde, eine Fernbehandlung ist gesetzlich verboten.

Fragen müssen allgemein formuliert sein. Gesundheitsberatung.de behält sich vor, Fragen entsprechend anzupassen. Wir empfehlen, Fragen zu anonymisieren. Ferner empfehlen wir, bei gesundheitlichen Problemen jeglicher Art einen Arzt aufzusuchen.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen und Netiquette.

Sie müssen angemeldet sein, um eine Frage stellen oder einen Beitrag verfassen zu können.
zur Registrierung oder für registrierte Nutzer: zur Anmeldung

Thema:
Thema:

Muskelschmerzen im Bauch?


Von: Petra L65 • 30.07.2010 [09:40]
Ich weiß nicht ob ich hier bei diesem Thema richtig bin, aber ich versuche es mal, vielleicht können Sie mir trotzdem einen Rat, eine Meinung dazu geben.

Im März diesen Jahres (2010) bin ich einige Stunden mit einer schwer beladenen Schubkarre hin und her gefahren. Abends bekam ich dann so eine Art Schmerz rechtssitig des Bauchraumes, auf der Seite/Stelle wo auch der Blinddarm liegt.
Es ist genau jene Stelle, wo ich als junges Mädchen während meiner Menstruation auch immer Schmerzen hatte.

Ich bin dann zur Frauenärztin in die Sprechstunde gegangen, es wurde Ultraschall gemacht und ein Blutbild mit Entzündungswerten - Diagnose: keine, alles in Ordnung.

Mein Hausarzt meinte, ich hätte vielleicht einen Baudeckenriss oder eine Muskelzerrung. Bei ihm wurde ebenfalls Ultraschall (mit allen Organen) gemacht, nochmal Blutwerte, Diagnose: keine, alles in Ordnung.

Blinddarm wurde ausgeschlossen, da, wenn ich in Bewegung bin, dieser eigenartige Schmerz - eher Druck, als ob ein Stein rechtsseitig schwer im Bauch liegt - nicht vorhanden ist.

Mir wurde gesagt, ich solle Geduld haben, es würde irgendwann verschwinden.

Nun sind bereits gute 4 Monate vergangen und dieser Schmerz/Druck ist immer noch vorhanden. Manchmal ist es auch tagelang weg und kommt dann aus heiterem Himmel wieder.
Diese Woche war ich wieder zur Bluttestung (Entzündungswerte) - wieder beim Hausarzt - ohne Befund.

Das einzigste was sehr seltsam ist, ich habe eine zu gute Verdauung, Stuhlgang mindestens 1x am Tag, dann auch nie fest und oft Blähungen. Kakoahaltige Lebensmittel vertrage ich von je her nicht, sie bewirken bei mir eine Art Durchfall, wo es bei anderen stopft. Ich meide schon so gut wie es geht solche Lebensmittel.

Noch heute, wenn ich in Bewegung bin, merke ich rechtsseitig gar nichts. Sobald ich sitze oder sonst in Ruhestellung bin, fängt dieser Druck wieder an. Morgens nach dem Aufstehen ist die Welt noch in Ordnung, aber nach einiger Zeit ist dieses eigenartige Gefühl wieder da.

Meine Frage. Wäre es eine Zerrung/Bauchdeckenriss (hier wird halt immer wieder meine Schubkarrenaktion in Verbindung gebracht), dauert es wirklich so lange bis es "heilt" oder könnte es ein Zeichen meiner zu guten Verdauung sein?
Mein Hausarzt geht auf die Verdauung nicht ein! Ich könnte seiner Meinung nach zum Orthopäden gehen.

Mich belastet es mittlerweile enorm, vor allem weil ich nicht weiß was da genau mit mir passiert.

Ich weiß Sie können keine Ferndiagnosen stellen, aber vielleicht ist Ihnen ja in Ihrer Beruflaufbahn so etwas schon mal untergekommen?

Danke im voraus für eine Rückantwort
Übersicht Thema:

  Muskelschmerzen im Bauch? Petra L65 • 30.07.2010 [09:40]

  Muskelschmerzen im Bauch? Petra L65 • 30.07.2010 [17:18]

  Muskelschmerzen im Bauch? Petra L65 • 03.08.2010 [19:49]

Sie beobachten diesen Experten-Talk.