Bitte beachten Sie: Der Experten-Talk auf gesundheitsberatung.de bietet keine persönliche Beratung oder Behandlung durch Ärzte an. Es ist keine Online-Sprechstunde, eine Fernbehandlung ist gesetzlich verboten.

Fragen müssen allgemein formuliert sein. Gesundheitsberatung.de behält sich vor, Fragen entsprechend anzupassen. Wir empfehlen, Fragen zu anonymisieren. Ferner empfehlen wir, bei gesundheitlichen Problemen jeglicher Art einen Arzt aufzusuchen.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen und Netiquette.

Sie müssen angemeldet sein, um eine Frage stellen oder einen Beitrag verfassen zu können.
zur Registrierung oder für registrierte Nutzer: zur Anmeldung

Thema:
Thema:

Erhöhter CK-Wert


Von: SL275 • 15.06.2010 [14:37]

Guten Tag,

ich bin 22 Jahre alt und habe schon seit längerer Zeit ein Problem:

Ich bin hypochondrisch veranlagt und befinde mich auch derzeit in Therapie.

Zur Anamnese: Am Osterwochenende diesen Jahres habe ich Karfreitags etwas Training mit Gewichten gemacht (was sonst NIE vorkommt). Dabei habe ich direkt ein Gewicht genommen, mit welchem ich vor ca. einem Jahr aufgehört habe. Es hat etwas weh getan und nach 10 Minuten habe ich auch wieder aufgehört.

Am Ostersonntag dann konnte ich plötzlich nicht mehr schlucken, bekam Panik und wurde ins Krankenhaus gefahren. Blut abgenommen - alles okay, bis auf den CK-Wert, welcher bei 1650 lag. Daraufhin durfte ich wieder raus. Am nächsten Tag beim Frühstück konnte ich plötzlich wieder nicht schlucken, ich bekam Panik und musste wieder ins Krankenhaus. Dieses Mal nur etwas länger. Mein CK-Wert lag mittlerweile bei 5500 und sie wollten mich mal durchchecken. Öfter wurde ich gefragt, ob ich trainiert habe oder Anabolika etc. nehmen würde - Trainiert ja, Muskelkater hatte ich auch, aber Anabolika etc. würde ich nie im Leben nehmen.

Nun gut. An den nächsten Tagen hatte ich hauptsächlich mit Schwindel, Rückenschmerzen etc. zu tun. Kontrolliert wurde mein Herz per Echo (alles okay), meine Niere mehrfach per Ultraschall (alles okay), mein Magen wurde gespiegelt (alles okay) und meine Speiseröhre ist ebenfalls groß genug (wurde gemessen).

Nach 4 Tagen viel trinken und drei Tabletten pro Tag durfte ich dann wieder mit einem sinkenden CK-Wert nach Hause.

Dann musste ich zum Hausarzt, welcher mich nach 2 Wochen aufgrund meiner Rückenschmerzen spritzte - ohne Erfolg.

Dann ging ich zum Orthopäden, welcher 2 Blockaden löste, und daraufhin wurde es besser. Ich war mehrmals laufen und es war alles okay.

Mittlerweile ist es aber genauso wie vorher: Mein Rücken schmerzt, vor allen Dingen im Halswirbelbereich (wo nichts gemacht wurde), und der Schwindel ist auch wieder da. Je nach dem wie ich sitze, zuckt auch ein Nerv (?!) links im Rückenbereich. Dazu kommt eine leichte Atemnot.

Weiter gehts im nächsten Post

 

Übersicht Thema:

  Erhöhter CK-Wert SL275 • 15.06.2010 [14:37]

  Erhöhter CK-Wert SL275 • 15.06.2010 [14:37]

  Erhöhter CK-Wert Dr. Karin Wagemann • 16.06.2010 [13:58]

  Erhöhter CK-Wert SL275 • 16.06.2010 [19:07]

Sie beobachten diesen Experten-Talk.