Bitte beachten Sie: Der Experten-Talk auf gesundheitsberatung.de bietet keine persönliche Beratung oder Behandlung durch Ärzte an. Es ist keine Online-Sprechstunde, eine Fernbehandlung ist gesetzlich verboten.

Fragen müssen allgemein formuliert sein. Gesundheitsberatung.de behält sich vor, Fragen entsprechend anzupassen. Wir empfehlen, Fragen zu anonymisieren. Ferner empfehlen wir, bei gesundheitlichen Problemen jeglicher Art einen Arzt aufzusuchen.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen und Netiquette.

Sie müssen angemeldet sein, um eine Frage stellen oder einen Beitrag verfassen zu können.
zur Registrierung oder für registrierte Nutzer: zur Anmeldung

Thema:
Thema:

Nackenschmerzen kopfschmerzen , augenschmerzen und sogar nasenbein bis zu stirn


Von: Expertenteam der Gesundheitsberatung • 26.09.2017 [13:10]

Hallo Tasfariel,

wie Sie ja wissen, können und dürfen wir ohne Untersuchung keine Diagnose stellen. Rein von dem, was Sie beschreiben, handelt es sich am ehesten aber um einen viralen Infekt der Atemwege. Das würde den Schleim erklären, Schmerzen im Bereich sämtlicher Nasennebenhöhlen und möglicherweise geschwollene Lymphknoten im Bereich des Nackens und des Halses. Außerdem sagten Sie, dass Sie zwar kein Fieber hatten, Ihnen jedoch öfters warm war, was ebenfalls für erhöhte Temperatur im Rahmen eines viralen Infektes spricht.
Dass nahc einiger Zeit der Infekt besser wird ist natürlich normal, dass der Schleim darüber hinaus zäher wird aber weiterhin vorhanden ist, ist ebenfalls normal. Es dauer einfach, bis der vorher entstandene Schleim "abläuft", wobei er dicker wird.
Da wir Sie allerdings nicht untersuchen können, empfehlen wir Ihnen einen Besuch beim Hausarzt.

Wir hoffen, wir konnten Ihnen weiterhelfen - Ihr Lifeline Gesundheitsteam


Übersicht Thema:
Sie beobachten diesen Experten-Talk.