Bitte beachten Sie: Der Experten-Talk auf gesundheitsberatung.de bietet keine persönliche Beratung oder Behandlung durch Ärzte an. Es ist keine Online-Sprechstunde, eine Fernbehandlung ist gesetzlich verboten.

Fragen müssen allgemein formuliert sein. Gesundheitsberatung.de behält sich vor, Fragen entsprechend anzupassen. Wir empfehlen, Fragen zu anonymisieren. Ferner empfehlen wir, bei gesundheitlichen Problemen jeglicher Art einen Arzt aufzusuchen.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen und Netiquette.

Sie müssen angemeldet sein, um eine Frage stellen oder einen Beitrag verfassen zu können.
zur Registrierung oder für registrierte Nutzer: zur Anmeldung

Thema:
Thema:

allergische Reaktion?


Von: Dr. med. Ursula Wettengl • 23.11.2017 [19:46]
Dr. med. Ursula Wettengl

Guten Abend Frau kk9979,

selbst wenn die Beschwerden nicht allergischer Ursache sein sollten oder sind - wäre es für mich als behandelnde Ärztin bei Ihnen nicht opportun dieses Präparat anzuwenden, denn bei Ihnen im Hinterkopf geistern die negativen Reaktionen mit den diversesten Blutdruckpräparanten herum - dies ist nicht negativ gemeint - dadurch ergäbe sich für mich - Absetzen des Präparates und Versuch eines weiteren Präparates. Ggf. wäre evtl. auch daran zu denken, Sie stationär im Krankenhaus aufzunehmen, um dann zu versuchen, ein für Sie adäquates Blutdruckmittel zu finden.

Leider fällt mir dazu nichts wesentlich Erhellendes ein.

Mit freundlichen Grüßen


Ihre Dr. U. Wwettengl 

Übersicht Thema:

  allergische Reaktion? kk9979 • 23.11.2017 [19:18]

  allergische Reaktion? Dr. med. Ursula Wettengl • 23.11.2017 [19:46]

Sie beobachten diesen Experten-Talk.